Berlin no­tiert

Märkische Oderzeitung Fürstenwalde - - Berlin -

Po­li­zei un­ter­sucht Hoch­haus­brän­de

Nach drei Brän­den in ei­nem Hoch­haus in Neu­kölln prü­fen die Er­mitt­ler nun ei­nen mög­li­chen Zu­sam­men­hang. Es wer­de von Brand­stif­tung aus­ge­gan­gen, teil­te die Po­li­zei am Mon­tag mit. Hin­wei­se zu mög­li­chen Tat­ver­däch­ti­gen gibt es al­ler­dings noch kei­ne. Am Sonn­abend­abend war es im Kel­ler des Ge­bäu­des zu Rauch­ent­wick­lung ge­kom­men. Zwölf Men­schen wur­den ver­letzt. Am frü­hen Sonn­tag­abend brann­te es wie­der. Der drit­te Brand er­eig­ne­te sich am spä­ten Sonn­tag­abend. Wie­der brach Feu­er im Kel­ler aus. Da­bei wur­den fünf Be­woh­ner ver­letzt. (dpa)

Ex­hi­bi­tio­nist fest­ge­nom­men

Vor den Au­gen der Fahr­gäs­te hat sich ein 31 Jah­re al­ter Mann in der Ber­li­ner S-Bahn ent­blößt und mas­tur­biert. Bun­des­po­li­zis­ten nah­men den aus Tu­ne­si­en stam­men­den Mann am Haupt­bahn­hof trotz Wi­der­stands fest, wie die Be­hör­de am Mon­tag zu der Tat vom frü­hen Sonn­abend­mor­gen mit­teil­te. Sie fan­den nach den An­ga­ben meh­re­re Tüt­chen mit Dro­gen bei dem Ver­däch­ti­gen. Über­dies stell­te sich her­aus, dass sich der Mann seit fast vier Jah­ren un­er­laubt in Deutsch­land auf­hielt. (dpa)

Iden­ti­tät von to­tem Mann ge­klärt

Nach ei­nem Lei­chen­fund an der War­schau­er Brü­cke ist die Iden­ti­tät des To­ten ge­klärt. Laut Po­li­zei han­delt es sich nach ers­ten Er­mitt­lun­gen um ei­nen 40 Jah­re al­ten Mann, der aus dem Ob­dach­lo­sen­mi­lieu stammt. Hin­wei­se auf ein Fremd­ver­schul­den soll es nicht ge­ge­ben ha­ben. Die Po­li­zei er­mit­telt wei­ter zur To­des­ur­sa­che. Am frü­hen Mon­tag­mor­gen hat­ten Pas­san­ten den re­gungs­lo­sen Kör­per in Fried­richs­hain na­he der War­schau­er Brü­cke ge­mel­det. Re­ani­ma­ti­ons­ver­su­che der Ret­tungs­kräf­te blie­ben er­folg­los. (dpa)

Er­mitt­lun­gen nach Hüpf­burg-Un­fall

Nach ei­nem Hüpf­burg-Un­fall mit elf ver­letz­ten Kin­dern er­mit­telt die Po­li­zei we­gen fahr­läs­si­ger Kör­per­ver­let­zung. Noch sei die Ur­sa­che des Un­glücks un­klar, sag­te ein Spre­cher am Mon­tag. Auch über den Vor­fall selbst war le­dig­lich be­kannt, dass die Hüpf­burg auf dem Fest ei­ner frei­kirch­li­chen Ge­mein­de in Hel­lers­dorf zur Sei­te ge­kippt oder plötz­lich zu­sam­men­ge­sackt sein könn­te. Sie ge­hör­te der Ge­mein­de. 40 Ret­tungs­kräf­te ver­sorg­ten die be­trof­fe­nen Kin­der. (dpa)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.