Spiel­platz ge­sperrt

Ju­gend­li­che klet­ter­ten abends auf Con­tai­ner der Groß­mann­schu­le / Kin­dern fehlt der Treff mit Spiel­ge­rä­ten nun

Märkische Oderzeitung Fürstenwalde - - Vorderseite - Von MAn­jA Wil­de

Fürs­ten­wal­de. Seit Ju­gend­li­che auf dem Dach der Schul­con­tai­ner tob­ten, ist der halb­öf­fent­li­che Spiel­platz der Goß­mann­grund­schu­le nach Un­ter­richt­sen­de kom­plett ge­sperrt.

Fürs­ten­wal­de. Seit Ju­gend­li­che auf das Dach der Schul­con­tai­ner stie­gen und Lat­ten von Bän­ken ris­sen, ist der halb­öf­fent­li­che Spiel­platz der Goß­mann­grund­schu­le nach Schu­len­de ge­sperrt. So­zi­al­ar­bei­ter wün­schen sich, dass die An­la­ge nach Be­sei­ti­gung der Män­gel wie­der ge­öff­net wird.

Die bun­ten Holz­pf­lö­cke lie­gen hin­ter ei­nem Bau­zaun. „Sie ge­hö­ren zu ei­nem Tor, das wir mal mit Ju­gend­li­chen ent­wi­ckelt ha­ben“, sagt Mat­thi­as Bog­dan, Lei­ter des Süd­clubs. Re­geln wie „nicht trin­ken“und „nicht rau­chen“ste­hen dar­auf. Nach den Bau­ar­bei­ten an der Ger­hard-Goß­mann-Grund­schu­le sei es nicht mehr auf­ge­baut wor­den. „Ei­ne Fra­ge der Wert­schät­zung“, sagt Street­wor­ker Micha­el Mül­ler.

Der Schul­hof wird am Nach­mit­tag und Abend von Kin­dern und Ju­gend­li­chen gern als Treff­punkt ge­nutzt. Auf dem Soc­cer-Feld, das vor acht Jah­ren mit 20 000 Eu­ro För­der­geld des Fuß­ball-Lan­des­ver­ban­des ge­baut wur­de, tum­mel­ten sich manch­mal mehr als 20 Jun­gen, weiß Mül­ler. Die För­de­rung sei da­mals un­ter der Be­din­gung ge­flos­sen, dass die An­la­ge halb­öf­fent­lich ist.

Das ist erst mal vor­bei. „El­tern ha­ben bei ei­ner El­tern­ver­samm­lung be­ob­ach­tet, dass Ju­gend­li­che auf die Con­tai­ner klet­tern“, teil­te Ste­fan Wicha­ry, der ers­te Bei­ge­ord­ne­te der Stadt Fürs­ten­wal­de am Don­ners­tag­abend im So­zi­al­aus­schuss mit. Zu­dem gab es Be­schwer­den über den Zu­stand des Ho­fes. Au­ßer­dem lis­te­te die Spiel­platz-Kom­mis­si­on et­li­che Män­gel auf – so liegt das Fun­da­ment ei­nes Bas­ket­ball­stän­ders frei, gibt es Be­ton­stol­per­fal­len, ka­put­te Holz­be­plan­kung. Dar­über hin­aus sei die Tisch­ten­nis­plat­te mit Ha­ken­kreu­zen be­schmiert ge­we­sen. Bür­ger­meis­ter Mat­thi­as Ru­dolph ha­be schließ­lich am 6. Sep­tem­ber ver­fügt, dass der Spiel­platz für die öf­fent­li­che Nut­zung ge­sperrt wird.

„Das Pro­blem sind die, die sich nach Ein­bruch der Dun­kel­heit dort auf­hal­ten“, sagt Wicha­ry. Auch Er­wach­se­ne wür­den dort sit­zen und Al­ko­hol trin­ken, weiß Bog­dan. Ziel der Stadt sei es, den Schul­hof wie­der so her­zu­rich­ten, dass er dem Schul­be­trieb ge­nü­ge. Die Stadt ha­be „star­kes In­ter­es­se, die re­gel­kon­for­me Nut­zung am Nach­mit­tag wie­der zu­zu­las­sen“, be­ton­te Wicha­ry.

Das Fach­kräf­te-Team Süd – Ver­tre­ter von Hor­ten, Schu­len und Ju­gend­ein­rich­tun­gen ge­hö­ren da­zu – wünscht sich das auch. „Seit 2015 be­mü­hen wir uns um Lö­sun­gen für die Mehr- fach­nut­zung des Schul­ho­fes“, sagt Bog­dan, Ko­or­di­na­tor des Teams. Ein Pro­blem sieht er da­rin, dass für im­mer mehr Kin­der im­mer we­ni­ger Spiel- und Frei­flä­chen zur Ver­fü­gung ste­hen. Für Ok­to­ber wei­se die Statistik al­lein für Süd 1458 Kin­der und Ju­gend­li­che von 6 bis 18 Jah­ren aus, zu­züg­lich 177 Kin­der mit Mi­gra­ti­ons­hin­ter­grund. „Über den Win­ter“, sagt Bog­dan, „wol­len wir mit den Ju­gend­li­chen be­ra­ten, wie die An­la­ge bes­ser ge­schützt wer­den kann und sie sich da­bei ein­brin­gen.“

„Das größ­te Pro­blem ist die Si­che­rung der Con­tai­ner“, be­ton­te Cars­ten Fett­ke, Lei­ter der Fach­grup­pe Bau- und Lie­gen­schafts­ma­nage­ment. Bei der Ki­ta Kun­ter­bunt, auf de­ren Dä­chern Kin­der ei­ne Zeit­lang so­gar Fuß­ball spiel­ten, half es, den Zu­gang durch Na­to-Draht zu ver­sper­ren, er­in­ner­te er.

Wann der Schul­hof wie­der ge­öff­net wer­den kann, ist of­fen. „Ich wür­de mir wün­schen, das es pas­siert“, sagt Li­sa-Ma­rie. Die 12-Jäh­ri­ge saß am Frei­tag nach Schul­schluss auf dem Hof. „Es war halt so ein Treff­punkt. Jetzt lau­fen wir nur noch in der Stadt rum“, er­gänzt sie.

20 Jun­gen spiel­ten an man­chen Nach­mit­ta­gen auf der Soc­cer-An­la­ge Na­to-Draht könn­te ver­hin­dern, dass aufs Dach ge­stie­gen wird

Fo­to: Man­ja Wil­de

Wün­schen sich, dass der Spiel­platz an der Ger­hard-Goß­mann-Grund­schu­le wie­der bis in den Abend für Ju­gend­li­che ge­öff­net ist: Süd­club-Lei­ter Mat­thi­as Bog­dan und Street­wor­ker Micha­el Mül­ler.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.