Kin­der freu­en sich auf das Mar­tins­fest

Ge­den­ken an die Reichs­po­grom­nacht / Neue Aus­stel­lung im Mu­se­um

Märkische Oderzeitung Fürstenwalde - - Vorderseite -

Fürs­ten­wal­de. Das Mar­tins­fest wird in Fürs­ten­wal­de in die­sem Jahr ver­spä­tet, und zwar am Mon­tag ge­fei­ert. Der Um­zug führt zur Spree­wie­se, wo ab 17.15 Uhr das Feu­er brennt.

Fürs­ten­wal­de. Vie­ler­orts wur­de am Frei­tag an die Reichs­po­grom­nacht vor 80 Jah­ren er­in­nert, so auch in Fürs­ten­wal­de. Im Mit­tel­punkt stand hier die Ge­schich­te der jü­di­schen Hach­s­cha­ra-Be­we­gung. In Neu­en­dorf im San­de gab es ein Aus­bil­dungs­gut für jü­di­sche Aus­wan­de­rer. Die Na­zis lösch­ten al­les Le­ben im eins­ti­gen Hach­s­cha­ra-La­ger.

Die Hach­s­cha­ra war zu­nächst in der Kunst­ga­le­rie The­ma von Vor­trä­gen und Le­sun­gen. Da­nach folg­te ei­ne And­acht im Dom. Mit ei­nem Be­such im Mu­se­um be­schlos­sen vie­le Gäs­te den Abend. Dort wur­den in ei­ner Gast­aus­stel­lung aus Ham­burg Bil­der aus ei­nem Buch von Ma­ri­on Ba­ruch ge­zeigt, das sie ih­rer Schwes­ter 1936 schenk­te. Die Schwes­ter flüch­te­te nach Pa­lesti­na und über­lebt als ein­zi­ge der Fa­mi­lie. (us)

Fo­to: Uwe Stemm­ler

Bil­der als Er­in­ne­rung und Mah­nung: Li­or Oren (Mit­te) er­läu­tert in der Aus­stel­lung die Sei­ten aus dem Buch, das sei­ne Groß­mut­ter 1936 von ih­rer Schwes­ter ge­schenkt be­kam.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.