US-Ge­richt stoppt Öl­pipe­line Keysto­ne XL

Märkische Oderzeitung Fürstenwalde - - Wirtschaft -

Washington. Ein US-Bun­des­rich­ter hat am Don­ners­tag den Bau der um­strit­te­nen Öl­pipe­line Keysto­ne XL zwi­schen Ka­na­da und den USA ge­stoppt. Die Re­gie­rung von Prä­si­dent Do­nald Trump ha­be nicht aus­rei­chend er­klärt, war­um sie das Ver­bot des Pro­jekts auf­ge­ho­ben hat, be­grün­de­te Rich­ter Bri­an Mor­ris vom Bun­des­be­zirks­ge­richt im Bun­des­staat Mon­ta­na sein Ur­teil. Die Ent­schei­dung zwingt die Re­gie­rung zu ei­ner gründ­li­che­ren Über­prü­fung des Pro­jekts und des­sen Aus­wir­kun­gen auf das Kli­ma, Kul­tur­gü­ter und die Tier­welt.

Prä­si­dent Trump hat­te im Früh­jahr 2017 grü­nes Licht für den Bau von Keysto­ne XL ge­ge­ben. Trumps Vor­gän­ger Ba­rack Oba­ma hat­te das Vor­ha­ben vor al­lem aus Grün­den des Kli­ma­schut­zes ab­ge­lehnt. Die Pi­pe­line soll Öl aus Teer­sand­vor­kom­men in Ka­na­da zu Raf­fi­ne­ri­en im US-Bun­des­staat Te­xas be­för­dern. Der Bau­be­ginn für den 1450 Ki­lo­me­ter lan­gen Ab­schnitt auf USGe­biet war für kom­men­des Jahr an­ge­setzt. Ins­ge­samt wer­den die Kos­ten des Pro­jek­tes auf acht Bil­lio­nen Dol­lar ge­schätzt.

Um­welt­schüt­zer war­nen un­ter an­de­rem vor ka­ta­stro­pha­len Fol­gen mög­li­cher Lecks. Sie mo­nie­ren au­ßer­dem, dass bei dem kom­pli­zier­ten Ver­fah­ren zur Öl­ge­win­nung aus Teer­sand zu viel Treib­haus­ga­se frei­ge­setzt wer­den. Das zu­stän­di­ge US-Au­ßen­mi­nis­te­ri­um ha­be ei­ge­ne Un­ter­su­chungs­er­geb­nis­se be­züg­lich des Kli­ma­wan­dels ver­wor­fen, um sei­nen Kurs­wech­sel bei der Ge­neh­mi­gung der Pi­pe­line ab­zu­si­chern, schrieb Rich­ter Mor­ris in sei­ne Ur­teils­be­grün­dung. Ei­ne Be­hör­de kön­ne je­doch nicht ein­fach „ge­gen­tei­li­ge oder läs­ti­ge Fest­stel­lun­gen“miss­ach­ten.

In den USA war es im­mer wie­der zu Pro­tes­ten ge­gen den Bau der Pi­pe­line ge­kom­men. (AFP)

Um­welt­schüt­zer war­nen vor Treib­haus­gas-Frei­set­zung

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.