Hap­py End im Tier­heim

Ver­miss­te Kat­ze kommt nach fünf Jah­ren wie­der in ihr al­tes Zu­hau­se

Märkische Oderzeitung Frankfurt - - Berlin - Von Ma­ria neu­en­dorff

Ber­lin. Die Fa­mi­lie aus Fried­richs­hain brach­te es auch nach Jah­ren nicht über das Herz, Lu­cys Spiel­zeug, den Kratz­baum und ih­re Fut­ter­näp­fe weg­zu­schmei­ßen. Vie­le Fo­tos er­in­ner­ten in ih­rer Woh­nung an die ge­lieb­te Kat­ze. Gan­ze fünf Jah­re war sie schon ver­misst, als nun plötz­lich der über­ra­schen­de An­ruf kam. Lu­cy war am 11. Sep­tem­ber vor ei­ner Tier­arzt­pra­xis in ei­nem Trans­port­korb aus­ge­setzt ge­fun­den wor­den. Sie kam in die Sam­mel­stel­le des Ber­li­ner Tier­heims.

„Un­se­re Mit­ar­bei­ter stell­ten fest, dass die Kat­ze ge­chippt und re­gis­triert war, und rie­fen die ein­ge­tra­ge­nen Be­sit­zer an“, er­zählt Bea­te Ka­min­ski vom Tier­schutz­ver­ein, der das Heim be­treibt. „Die staun­ten nicht schlecht und hol­ten ih­re Mie­ze so schnell wie mög­lich wie­der nach Hau­se.“

Lu­cy leb­te seit sie ein Kat­zen­wel­pe war bei ih­rer Fa­mi­lie und ge­noss ge­le­gent­li­che Spa­zier­gän­ge im Frei­en. Doch im Som­mer 2013 kehr­te sie plötz­lich nicht mehr zu­rück. Ih­re Be­sit­zer such­ten mit Aus­hän­gen in der Nach­bar­schaft nach ihr – ver­geb­lich. Zu­fäl­li­ger­wei­se wur­de sie nun vor ge­nau der Tier­arzt­pra­xis aus­ge­setzt, bei der sie vor ih­rem Ver­schwin­den schon ein­mal in Be­hand­lung war.

„Ge­sund­heit­lich geht es Lu­cy den Um­stän­den ent­spre­chend gut“, be­rich­tet die Tier­heim­spre­che­rin. „Sie hat Kat­zen­schnup­fen und Herz­ge­räu­sche, was für ihr Al­ter aber nicht un­ge­wöhn­lich ist.“Denn im­mer­hin sei Lu­cy in­zwi­schen schon 17 Jah­re alt.

Ho­he Sprün­ge auf ih­ren Kratz­baum schaf­fe sie al­ler­dings nicht mehr so gut. „Da wird jetzt se­nio­ren­ge­recht nach­ge­bes­sert.“Auf­fäl­lig sei, dass sie mehr Ge­wicht hat als bei ih­rem Ver­schwin­den. „Des­halb liegt die Ver­mu­tung na­he, dass sie bei je­man­dem ge­lebt hat und dort ver­sorgt wur­de.“

Die Tier­schüt­zer wei­sen in dem Zu­sam­men­hang noch ein­mal dar­auf hin, dass Fund­tie­re nicht ein­fach be­hal­ten wer­den dür­fen. Wer ein Tier fin­det, müs­se dies un­ver­züg­lich an­zei­gen, es in die amt­li­che Tier­sam­mel­stel­le brin­gen oder so­gar die Po­li­zei be­nach­rich­ti­gen, die ei­ne Ab­ho­lung ver­an­lasst. Denn ist der Vier­bei­ner ord­nungs­ge­mäß ge­chippt und zum Bei­spiel beim Deut­schen Haus­tier­re­gis­ter ge­mel­det, ist das ver­miss­te Tier oft ganz schnell wie­der zu Hau­se.

Fo­to: Tier­heim Ber­lin

Wie­der da: Lu­cy ist zu­rück bei ih­rer Fa­mi­lie.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.