Lan­des­stif­tung hilft fast 4200 Fa­mi­li­en in Not

Un­ter­stüt­zung mit mehr als 3,1 Mil­lio­nen Eu­ro

Märkische Oderzeitung Schwedt - - Aus Aller Welt -

Pots­dam.

Bran­den­burgs Lan­des­stif­tung „Hil­fe für Fa­mi­li­en in Not“hat seit der Grün­dung 1992 fast 4200 Fa­mi­li­en mit ins­ge­samt mehr als 3,1 Mil­lio­nen Eu­ro un­ter­stützt. Im ver­gan­ge­nen Jahr sei­en rund 61 000 Eu­ro an 107 Fa­mi­li­en in Not­si­tua­tio­nen ge­gan­gen, teil­te das So­zi­al­mi­nis­te­ri­um am Mon­tag mit. Bei der Ge­burt ei­nes Kin­des ha­be die Stif­tung in den ver­gan­ge­nen Jah­ren zu­dem vie­len Frau­en mit ei­ner er­gän­zen­den Ba­by­erst­aus­stat­tung bei­ge­stan­den.

2017 sei­en fast 5000 be­dürf­ti­ge Schwan­ge­re aus Bran­den­burg mit rund 3,5 Mil­lio­nen Eu­ro aus Mit­teln der Bun­des­stif­tung „Mut­ter und Kind – Schutz des un­ge­bo­re­nen Le­bens“un­ter­stützt wor­den, hieß es wei­ter. Die Lan­des­stif­tung ver­wal­tet die für Bran­den­burg be­stimm­ten Gel­der der Bun­des­stif­tung. 2016 wur­den in Bran­den­burg knapp 21 000 Kin­der ge­bo­ren. Ab­schlie­ßen­de Da­ten für 2017 lie­gen laut Sta­tis­tik­amt noch nicht vor. Vor­läu­fi­gen An­ga­ben zu­fol­ge wur­den von Ja­nu­ar bis No­vem­ber 2017 in Bran­den­burg 18 720 Kin­der ge­bo­ren.

Die auf Initia­ti­ve der da­ma­li­gen SPD-So­zi­al­mi­nis­te­rin Re­gi­ne Hil­de­brandt (1941-2001) ge­grün­de­te Lan­des­stif­tung ar­bei­tet den An­ga­ben zu­fol­ge eng mit den Schwan­ge­ren-, Fa­mi­li­en­und Schuld­ner­be­ra­tungs­stel­len im Land zu­sam­men. Schirm­herr ist Bran­den­burgs frü­he­rer Mi­nis­ter­prä­si­dent Mat­thi­as Platz­eck (SPD). (epd)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.