Krea­tiv und en­ga­giert

Sechs in­no­va­ti­ve Un­ter­neh­men aus un­ter­schied­li­chen Bran­chen er­hal­ten den Zu­kunfts­preis Bran­den­burg 2018

Märkische Oderzeitung Schwedt - - Wirtschaft Regional - In­for­ma­tio­nen rund um den Zu­kunfts­preis Bran­den­burg 2018 un­ter: www.zu­kunfts­preis-bran­den­burg.de

Den wich­tigs­ten Wirt­schafts­preis im Land – den Zu­kunfts­preis Bran­den­burg – er­hal­ten be­son­ders krea­ti­ve, in­no­va­ti­ve und zu­kunfts­fä­hi­ge Un­ter­neh­men. Ver­lie­hen wird die Eh­rung durch die bran­den­bur­gi­schen In­dus­trie- und Han­dels­kam­mern so­wie Hand­werks­kam­mern. Da­mit wer­den her­aus­ra­gen­de Leis­tun­gen ge­wür­digt – in die­sem Jahr die Leis­tun­gen ei­ner Baum­schu­le, ei­ner Bä­cke­rei, ei­nes Bau­stoff­han­dels, ei­ner Stahl­bau­fir­ma und von zwei Elek­tro­tech­nik­fir­men.

Die­se erst­klas­si­gen Fir­men schaf­fen Wohl­stand und Wert­schöp­fung. Sie fes­ti­gen ih­re Kom­mu­nen, un­ter­stüt­zen die di­rek­te Nach­bar­schaft, wer­ben für den Stand­ort Bran­den­burg und ent­wi­ckeln ein­ma­li­ge Pro­duk­te und Di­enst­leis­tun­gen „ma­de in Bran­den­burg“.

Die Ur­sprün­ge des Zu­kunfts­prei­ses lie­gen im Jahr 2004, als er zum ers­ten Mal in Ost­bran­den­burg ver­ge­ben wur­de. Be­reits 150 Un­ter­neh­men und Per­sön­lich­kei­ten aus In­dus­trie, Hand­werk, Di­enst­leis­tung und Han­del zäh­len zu den Preis­trä­gern – von A wie „air­kom Druck­luft“bis Z wie „Zemm­ler Sieb­an­la­gen“. In die­sem Jahr ha­ben sich 56 Un­ter­neh­men be­wor­ben. Ei­ne hoch­ka­rä­tig be­setz­te Ju­ry hat sechs Preis­trä­ger aus­ge­wählt:

M Lor­berg Baum­schu­len­er­zeug­nis­se GmbH & Co KG aus Ket­zin OT Trem­men (Land­kreis Ha­vel­land) Bran­che: Han­del

M Bä­cke­rei Ex­ner aus Bee­litz (Land­kreis Pots­dam-Mit­tel­mark) Bran­che: Le­bens­mit­tel ABE KSK Bau- und Brenn­stoff­hand­lung GmbH aus An­ger­mün­de (Land­kreis Ucker­mark) Bran­che: Han­del Ulf Tausch­ke GmbH aus Hö­hen­land (Land­kreis Mär­kisch-Oder­land); Bran­che: Stahl­bau ue­sa GmbH aus Ue­bi­gau-Wah­ren­brück (Land­kreis El­be-Els­ter) Bran­che: Elek­tro­tech­nik se.ser­vices GmbH aus Schul­zen­dorf (Land­kreis Dah­me-Spree­wald); Bran­che: Elek­tro­tech­nik

Der Son­der­preis geht an Ka­rin Gen­rich aus Pots­dam. Nach 30 er­folg­rei­chen Jah­ren in der Han­dels­bran­che ver­ab­schie­de­te sich die Un­ter­neh­me­rin im Au­gust 2017 in den Ru­he­stand. Ka­rin Gen­rich setz­te sich uner­müd­lich und mit gro­ßem En­ga­ge­ment für die Be­lan­ge des Ein­zel­han­dels und der Pots­da­mer In­nen­stadt ein. Elf Jah­re stand sie als Prä­si­den­tin an der Spit­ze des Ein­zel­han­dels­ver­ban­des Ber­lin-Bran­den­burg und ver­trat mit Ge­schick und Lei­den­schaft die In­ter­es­sen der Händ­ler und klei­nen Un­ter­neh­mer. Als Eh­ren­prä­si­den­tin des Han­dels­ver­ban­des Ber­lin-Bran­den­burg en­ga­giert sie sich wei­ter.

Die Preis­trä­ger er­hal­ten ne­ben der gol­de­nen Preis­fi­gur und der Ur­kun­de ein Fir­men­por­trät in den drei Re­gio­nal­zei­tun­gen des Lan­des und wer­den in den Kam­mer­zeit­schrif­ten ge­wür­digt. Zu­sätz­lich gibt es je ei­nen Image­film für die Ge­win­ner, der nach der Preis­ver­lei­hung auf der Web­sei­te des Zu­kunfts­prei­ses ab­ruf­bar ist. Der Fest­akt fin­det am 9. No­vem­ber im Schloss Neu­har­den­berg (Mär­kisch-Oder­land) statt. Erst dann wer­den die aus­führ­li­chen Ju­ry­be­grün­dun­gen ver­öf­fent­licht.

Foto: Win­fried Mau­solf

Aus­zeich­nung für Ri­car­da Schlie­per: Knut Deut­scher, Haupt­ge­schäfts­füh­rer der Hand­werks­kam­mer Cott­bus über­gab im ver­gan­ge­nen Jahr ei­nen Zu­kunfts­preis 2017 an die Ge­schäfts­füh­re­rin der Schlie­per für Land­ma­schi­nen GmbH.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.