Kla­vier soll gan­zen Chor er­set­zen

Märkische Oderzeitung Schwedt - - Brandenburg -

Der Kul­tur­aus­schuss be­schäf­tig­te sich in die­ser Wo­che mit der Fra­ge, ob klei­ne freie Orches­ter Aus­hil­fen zu nied­ri­gen Ga­gen en­ga­gie­ren soll­ten. Ir­gend­wann kam man an die Fra­ge, war­um klei­ne Klang­kör­per über­haupt gro­ße Wer­ke für Dut­zen­de Mu­si­ker auf­füh­ren. Als Bei­spiel wur­de Carl Orffs opu­len­te Car­mi­na bura­na ge­nannt, die in Schwedt ge­spielt wur­de. Die SPD-Ab­ge­ord­ne­te Ul­ri­ke Lied­ke, frü­her ein­mal Che­fin der Rheins­ber­ger Kam­mer­aka­de­mie, be­fand, dass man das Werk auch in ei­ner sehr schö­nen Fas­sung für Kla­vier und Schlag­zeug spie­len kön­ne. Ob ei­ne sol­che Spar­va­ri­an­te in der Ucker­mark gou­tiert wür­de, blieb of­fen. Wenn die ers­te Frau und der zwei­te Mann un­ter­wegs sind – sprich: Land­tags­prä­si­den­tin Brit­ta Stark (SPD) und Vi­ze­prä­si­dent Die­ter Dom­brow­ski (CDU) in Chi­na wei­len – muss der Drit­te ran. Im Land­tags­prä­si­di­um über­nahm die­se Wo­che des­halb Ralf Christof­fers von der Lin­ken den Vor­sitz. Da­nach hieß es, dass das Gre­mi­um noch nie so schnell und ziel­stre­big durch die Ta­ges­ord­nung ge­kom­men sei. (thi)

Fo­tos (3): Dietrich Schrö­der

Ei­ner der we­ni­gen so­wje­ti­schen Pan­zer, die noch in Po­len zu se­hen sind: En­de Mai 1945 über­roll­ten die T 34 den bei der Ort­schaft Me­se­ritz (heu­te: Mied­zyr­zecz) ge­le­ge­nen deut­schen Ost­wall in drei Ta­gen.

Fo­to: dpa

Ralf Christof­fers

Fo­to: R. Horn

Ul­ri­ke Liedt­ke

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.