När­ri­sche Teams sind start­be­reit

Am 11.11. um 11.11 Uhr be­ginnt wie­der of­fi­zi­ell die fünf­te Jah­res­zeit / Ei­ni­ge Ver­ei­ne schon die­sen Sonn­tag ak­tiv, an­de­re zie­hen nach

Märkische Oderzeitung Strausberg - - Front Page - Von Tho­mas Ber­ger

Tra­di­ti­ons­ge­mäß be­ginnt am 11.11. wie­der in den kar­ne­va­lis­ti­schen Hoch­bur­gen die fünf­te Jah­res­zeit. Auch die Ver­ei­ne in der Re­gi­on ha­ben ge­probt und sind start­be­reit.

Straus­berg. Tra­di­ti­ons­ge­mäß be­ginnt am 11.11., der dies­mal auf ei­nen Sonn­tag fällt, wie­der in den kar­ne­va­lis­ti­schen Hoch­bur­gen die fünf­te Jah­res­zeit. Die re­gio­na­len Ver­ei­ne ha­ben dies­mal zum Teil noch ganz be­son­de­ren Grund zur Vor­freu­de.

Bei der Rü­ders­dor­fer Kar­ne­vals­ge­mein­schaft (RKG) lau­te­te 2018 die Richt­schnur, lie­ber nach vorn als zu­rück­zu­schau­en. Wie ein Schlag traf die när­ri­schen Ak­ti­vis­ten aus der Berg­bau­ge­mein­de zum ver­gan­ge­nen Jah­res­wech­sel die Nach­richt von der, vor al­lem durch Brand­schutz­män­gel, be­ding­ten Schlie­ßung des Kul­tur­hau­ses, nun schon so vie­le Jahr­zehn­te die Heim­statt des Ver­eins. Mit den Trai­nings wä­re viel­leicht noch ein Aus­wei­chen mög­lich ge­we­sen, für die im­mer gut be­such­ten Ver­an­stal­tun­gen al­ler­dings kam ei­ne Ver­la­ge­rung, zu­mal so kurz­fris­tig, nicht in Fra­ge. Dass in so­li­da­ri­scher Ver­bun­den­heit der Nach­barn und Kol­le­gen ein­zel­ne RKG-Pro­gramm­punk­te gast­wei­se bei den Ver­an­stal­tun­gen von Neu­en­ha­ge­ner Kar­ne­val­club 1963 (NKC) und Eg­gers­dor­fer Car­ne­val­club (ECC) „Asyl“fan­den, konn­te nur be­dingt trös­ten. Ein Teil der all­jähr­lich im­men­sen Vor­be­rei­tun­gen war in der ver­gan­ge­nen Sai­son für die Katz. Des­to größer ist die Freu­de, dass der Kul­tur­haus­saal nun wie­der in be­währ­ter Wei­se zur Ver­fü­gung steht. Mit bei­na­he dop­pel­tem Elan ha­ben sich Gar­den, Män­ner­bal­lett und al­le an­de­ren Mit­strei­ter nun in die Vor­be­rei­tun­gen für die när­ri­sche Zeit 2018/19 ge­stürzt. Treff­punkt für den Um­zug am Sonn­tag ist um 10 Uhr am Markt, von da geht es zum Kul­tur­haus, wo in der Zwi­schen­zeit schon mal die Berg­ka­pel­le klang­voll ein­heizt.

„Die Welt der Fan­ta­sie – so bunt wa­ren wir noch nie“, lau­tet das ak­tu­el­le Mot­to beim ECC. Dies nicht oh­ne Grund, denn der Ver­ein fei­ert im Fe­bru­ar sein 40-jäh­ri­ges Be­ste­hen. Ei­ne ex-

tra Ga­la­ver­an­stal­tung nur für ge­la­de­ne Gäs­te gibt es da­zu am 16. Fe­bru­ar, bei der in be­son­de­rer Wei­se Rück­schau ge­hal­ten wird. Reich­lich Be­zugs­punk­te zwi­schen lo­ka­ler kar­ne­va­lis­ti­scher Tra­di­ti­on und dem heu­ti­gen Wir­ken gibt es aber auch sonst, schon be­gin­nend mit dem Sai­son­auf­takt in ei­ner Wo­che. Wäh­rend sonst in­zwi­schen ja das Volks­haus in Straus­ber­gNord zur neu­en Heim­statt für

die Auf­trit­te ge­wor­den ist, fin­det der aus al­ter Ver­bun­den­heit mit dem Stand­ort wie­der im Land­gast­hof statt. Vie­le Ak­teu­re sind zwar sehr jung, doch auch die bei­den „dienst­äl­tes­ten“Kar­ne­va­lis­ten des Dop­pel­dorfs wer­den nicht feh­len. Sven Sy­dow, un­ter an­de­rem Chef des Män­ner­bal­letts, und Vi­ze­prä­si­den­tin Si­byl­le Kün­kel sind un­ab­läs­sig seit 38 bzw. 37 Jah­ren mit von der Par­tie. Und eben bunt

wie nie soll das Pro­gramm sein, für das wie stets die Ide­en reich­lich spru­del­ten.

In Neu­en­ha­gen lau­fen die letz­ten Vor­be­rei­tun­gen für den Sai­son­start 2018/19 eben­falls auf Hoch­tou­ren. Das Mot­to lau­tet „Beim NKC ist man be­reit – so wie Hel­den eu­rer Kin­der­zeit“, ver­rät Prä­si­dent Nor­bert Ru­dolf schon mal. Am 17. No­vem­ber wird wie ge­wohnt zum „Je­cken­we­cken“samt Schlüs­sel­über­ga­be

ab 10 Uhr an der Spar­kas­se ge­la­den. Ei­ne zu­sätz­li­che Abend­ver­an­stal­tung gibt es dies­mal zwar nicht, da­für war­ten dann die bei­den Ter­mi­ne im Fe­bru­ar.

Bei Wind und Wet­ter und ganz egal, auf wel­chen Wo­chen­tag der 11.11. jähr­lich fällt: Ih­ren tra­di­tio­nel­len Um­zug ganz pünkt­lich zum Start in die när­ri­sche Zeit las­sen sich Mit­glie­der und Freun­de des Har­ne­ko­per-Ster­ne­be­cker Car­ne­val Clubs (HSCC)

in den bei­den Pröt­zeler Orts­tei­len nicht neh­men. Um 9.30 Uhr ist wie ge­wohnt an der Feu­er­wehr in Ster­ne­beck Treff­punkt für al­le, die mit­lau­fen möch­ten. Schlüs­sel­über­ga­be, Er­nen­nung des El­fer­rats und Pro­gramm­aus­schnit­te gibt es dann 11.11 Uhr an und in der Ba­ra­cke Har­nekop. Wer sich noch Kar­ten für ei­ne der bei­den Abend­ver­an­stal­tun­gen si­chern möch­te, ist gleich an der rich­ti­gen Stel­le.

Fo­to: Tho­mas Ber­ger

Vor­freu­de auf den neu­en Start (Bild aus ei­nem Vor­jahr): Der ist bei den Ak­ti­ven der Rü­ders­dor­fer Kar­ne­vals­ge­mein­schaft (RKG) dies­mal be­son­ders groß, weil das zum Fi­na­le der vo­ri­gen Kar­ne­vals­zeit ge­schlos­se­ne Kul­tur­haus wie­der zur Ver­fü­gung steht.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.