Sechs Un­ter­neh­men mit Zu­kunfts­preis ge­ehrt

Ju­ry traf Aus­wahl un­ter 56 Bran­den­bur­ger Fir­men

Märkische Oderzeitung Strausberg - - Front Page - Vi­de­os un­ter www.moz.de/ zu­kunfts­preis

Zum 15. Mal wur­de am Frei­tag in Neu­har­den­berg der Zu­kunfts­preis Bran­den­burg ver­lie­hen. Die bran­den­bur­gi­schen In­dus­trie- und Han­dels­kam­mern so­wie Hand­werks­kam­mern eh­ren da­mit be­son­ders krea­ti­ve, in­no­va­ti­ve und zu­kunfts­fä­hi­ge Un­ter­neh­men des Lan­des. Preis­trä­ger in die­sem Jahr sind die ABE KSK Bau- und Brenn­stoff­hand­lung GmbH aus An­ger­mün­de, die Lor­berg Baum­schu­len­er­zeug­nis­se GmbH aus Ket­zin, die Bä­cke­rei Ex­ner aus Bee­litz, die Ulf Tausch­ke GmbH mit Sitz in Hö­hen­land, die ue­sa GmbH aus Ue­bi­gau-Wah­ren­brück und die se.ser­vices GmbH aus Schul­zen­dorf. Für ihr Le­bens­werk wur­de die Pots­da­me­rin Ka­rin Gen­rich mit dem Son­der­preis ge­ehrt. Sie war 30 Jah­re er­folg­reich im Ein­zel­han­del tä­tig.

Die Ur­sprün­ge des Prei­ses lie­gen im Jahr 2004, als er zum ers­ten Mal in Ost­bran­den­burg ver­ge­ben wur­de. Be­reits 150 Un­ter­neh­men und Per­sön­lich­kei­ten aus In­dus­trie, Hand­werk, Di­enst­leis­tung und Han­del zäh­len zu den Preis­trä­gern. In die­sem Jahr hat­ten sich 56 Un­ter­neh­men be­wor­ben. (ima)

We­gen des vor­läu­fi­gen Aus­fuhr­stopps für deut­sche Rüs­tungs­gü­ter nach Sau­di-Ara­bi­en hat die Pee­ne-Werft Wol­gast den Bau von Pa­trouil­len­boo­ten ein­ge­stellt und gro­ße Tei­le der Be­leg­schaft in Kurz­ar­beit ge­schickt. Die Ent­schei­dung sei an­ge­sichts der ho­hen und fort­wäh­ren­den Un­si­cher­heit für die Ex­port­ge­neh­mi­gung wei­te­rer Boo­te ge­fal­len, teil­te das Un­ter­neh­men mit. Wirt­schafts­mi­nis­ter Har­ry Gla­we (CDU) be­ton­te je­doch, dass der Über­gang zu Kurz­ar­beit ei­ne un­ter­neh­me­ri­sche Ent­schei­dung sei und nicht das Aus der Werft be­deu­te. In der kom­men­den Wo­che wer­de er sich mit der Ge­schäfts­füh­rung tref­fen, um mög­li­che Per­spek­ti­ven der Un­ter­neh­mens­ent­wick­lung zu be­spre­chen.

Von der nun ver­häng­ten Kurz­ar­beit sind den An­ga­ben zu­fol­ge vor al­lem Mit­ar­bei­ter aus den Neu­bau-Ab­tei­lun­gen be­trof­fen. Die zur Bre­mer Lürs­sen-Grup­pe ge­hö­ren­de Pee­ne-Werft in Wol­gast zählt ak­tu­ell rund 300 Be­schäf­tig­te, von de­nen 250 im Neu­bau be­schäf­tigt sei­en, heißt es. Den Auf­trag zum Bau der Küs­ten­wach­boo­te hat­te Lürs­sen nach ei­ge­nen An­ga­ben vor mehr als fünf Jah­ren vom sau­di-ara­bi­schen In­nen­mi­nis­te­ri­um be­kom­men, Bau­be­ginn auf der Werft war 2016.

Nach Me­di­en­in­for­ma­tio­nen sind von 35 be­stell­ten Boo­ten erst 15 aus­ge­lie­fert. Die Schif­fe 16 und 17, de­ren Aus­lie­fe­rung be­reits im März ge­neh­migt wor­den war, sind fer­tig. Sie soll­ten ur­sprüng­lich im No­vem­ber nach Sau­di-Ara­bi­en ge­hen, lie­gen aber noch auf der Werft.

Der Bau von acht wei­te­ren Schif­fen hat­te be­reits be­gon­nen, ruht nun aber bis auf wei­te­res. Wei­te­re Auf­trä­ge, dar­un­ter der Bau der Hin­ter­schif­fe für die neue deut­sche Kor­vet­ten­klas­se K130, könn­ten laut Ha­rald Jae­ke, Tech­ni­sche Ge­schäfts­füh­rer das zu er­war­ten­de Aus­las­tungs­tief nicht kom­pen­sie­ren.

Die Bun­des­re­gie­rung hat­te als Re­ak­ti­on auf den Mord an dem sau­di­schen Jour­na­lis­ten Ja­mal Khas­hog­gi im Istan­bu­ler Kon­su­lat Sau­di-Ara­bi­ens an­ge­kün­digt, für die Zeit der Er­mitt­lun­gen kei­ne wei­te­ren Rüs­tungs­lie­fe­run­gen mehr zu ge­neh­mi­gen. (dpa)

Fo­to: dpa/Jens Bütt­ner

Ex­port-Un­si­cher­heit: Ein Küs­ten­schutz­boot liegt in der Pee­ne-Werft in Wol­gast.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.