Gril­len wie die Welt­meis­ter

Pas­sen­de Re­zep­te für die WM-Geg­ner

Märkischer Zeitungsverlag Oranienburger Generalanzeiger - - RAT & TAT -

WM-Zeit ist Grill-Zeit: Was gibt es Schö­ne­res, als im Som­mer un­ter frei­em Him­mel zu brut­zeln? Rich­tig: Da­bei auch noch Fuß­ball zu schau­en. Mit Lein­wand und Bea­mer im Gar­ten oder ei­nem Fern­se­her auf der Ter­ras­se las­sen sich beim ge­müt­li­chen Gril­len die Spie­le der Welt­meis­ter­schaft ver­fol­gen. Und auch das ku­li­na­ri­sche An­ge­bot kann ganz auf die Fuß­ball-Welt­meis­ter­schaft aus­ge­rich­tet wer­den.

Je nach­dem, wel­che Län­der ge­ra­de spie­len, kön­nen pas­sen­de Spei­sen und Ge­trän­ke an­ge­bo­ten wer­den. Wenn Deutsch­land auf Me­xi­ko trifft, kön­nen ty­pisch deut­sche Zu­ta­ten wie Schwei­ne­fleisch und Sau­er­kraut mit Senf so­wie me­xi­ka­ni­sche Spe­zia­li­tä­ten wie Chi­li, Mais und Pa­pri­ka auf dem Grill lan­den oder auch roh ser­viert wer­den.

Oder wie wä­re es bei Süd­ko­rea: Mit Erd­nuss und Su­shi-Ing­wer ver­sprüht die Wurst asia­ti­sches Flair. Rich­tig heiß wird es auch, wenn die Fans im Ver­lauf des Tur­niers die Spa­nier brut­zeln, die Fran­zo­sen in die Pfan­ne hau­en und den Bra­si­lia­nern or­dent­lich ein­hei­zen. Ob letz­te­re mit Rind, Kä­se und Chi­li oder die Fran­zo­sen mit Huhn, Spi­nat, Fe­ta und Kräu­tern der Pro­vence – je­des Spiel kann ku­li­na­risch be­glei­tet wer­den. Und Fans der DFB-Elf kön­nen die Geg­ner auf dem Grill „ver­put­zen“, be­vor es Jo­gis Jungs auf dem Platz tun.

Der Fan­ta­sie sind da­bei kaum Gren­zen ge­setzt. Wer nach lan­des­ty­pi­schen Ge­rich­ten der je­wei­li­gen Na­tio­nen im In­ter­net sucht, fin­det schnell In­spi­ra­tio­nen. Und man­ches Ge­richt lässt sich für den Grill noch va­ri­ie­ren. Geht es auf dem Platz ge­gen Mit­tel­meer-An­rai­ner wie Ita­li­en oder Kroa­ti­en, bie­ten sich Gar­ne­len und Mee­res­früch­te an, die sich wun­der­bar auf dem Grill zu­be­rei­ten las­sen. Auch Lamm­fleisch oder Fisch sor­gen für Ab­wechs­lung und pas­sen gut zu „me­di­ter­ra­nen“WM-Teil­neh­mern.

Wer we­ni­ger krea­tiv ist und Geld spa­ren möch­te, fin­det in Voll­sor­ti­ment-Lä­den auch spe­zi­el­le, fer­tig ma­ri­nier­te und ab­ge­pack­te WM-Grill-Edi­tio­nen mit lan­des­ty­pi­schen Ge­schmacks­no­ten.

Selbst wenn Deutsch­land am En­de des Tur­niers nicht er­neut Welt­meis­ter wird, hat man auf die­se Wei­se auf je­den Fall wäh­rend der Welt­meis­ter­schaft viel Spaß und Ab­wechs­lung beim Gril­len ge­habt. (OGA)

Kräu­ter der Pro­vence und Huhn für Frank­reich, Mais, Pa­pri­ka und Chi­li für Me­xi­ko

Rind für Bra­si­li­en, Huhn für Frank­reich, Mais für Me­xi­ko: Die Fuß­bal­lWM kann auch auf dem Grill statt­fin­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.