Ein ge­lun­ge­nes Fuß­ball­fest

So wird die WM-Par­ty in den ei­ge­nen vier Wän­den zum vol­len Er­folg

Märkischer Zeitungsverlag Oranienburger Generalanzeiger - - RAT & TAT -

Am Don­ners­tag ist die Fuß­ball Welt­meis­ter­schaft mit dem Spiel Russ­land ge­gen Sau­di Ara­bi­en er­öff­net wor­den. Am Sonn­tag steht Deutsch­lands ers­tes Grup­pen­spiel ge­gen Me­xi­ko an. Al­so noch ge­nug Zeit, um sei­ne Woh­nung für die per­fek­te Fuß­ball-Par­ty her­zu­rich­ten. Mit fol­gen­den Tipps wird sie be­son­ders gut.

Pu­b­lic Viewing ist nicht Je­der­manns Sa­che. Die Plät­ze sind über­füllt, je nach Stand­punkt und Son­nen­ein­strah­lung ist der Blick auf die Lein­wand ein­ge­schränkt. Vor den Bier­wa­gen bil­den sich lan­ge Schlan­gen, und auch die Bars sind über­füllt. Wer auf die­se Nach­tei­le aber nicht auf das Ge­mein­schafts­er­leb­nis ver­zich­ten möch­te, soll­te die Fuß­ball­par­ty ein­fach in die ei­ge­nen vier Wän­de ver­le­gen und Freun­de ein­la­den. Schließ­lich macht Fuß­ball am meis­ten Spaß, wenn man den Sport ge­mein­sam er­lebt. Die Vor­be­rei­tung

Die Gäs­te soll­ten recht­zei­tig ein­ge­la­den wer­den und ver­bind­lich zu- oder ab­sa­gen. So lässt sich bes­ser pla­nen, wie vie­le Sitz­plät­ze, Spei­sen und Ge­trän­ke be­nö­tigt wer­den. Über­prü­fen Sie, ob Sie ge­nü­gend Glä­ser, Fla­schen­öff­ner, Ser­vi­et­ten und Ähn­li­ches pa­rat ha­ben. Zu­dem soll­ten die Sitz­plät­ze so ver­teilt wer­den, dass je­der Gast ei­nen gu­ten Blick aufs Spiel­ge­sche­hen hat. Im Ide­al­fall be­fin­det sich ein Bea­mer im Haus­halt, durch den das ech­te Pu­b­lic-Viewing-Fee­ling auf­kommt.

Die De­ko

Erst mit der rich­ti­gen De­ko­ra­ti­on kommt ech­te WM-Stim- mung auf. Ob Fan­schals, Wim­pel und Tri­kots an den Wän­den, schwarz-rot-gol­de­ne Tisch­de­cken, Papp­tel­ler und Be­cher oder auf­blas­ba­re Klat­schele­men­te – na­he­zu je­der Su­per­markt hat ei­ne brei­te Aus­wahl an De­ko­ar­ti­keln. Na­tür­lich soll­ten auch die Gast­ge­ber und ih­re Be­su­cher sich WM-taug­lich klei­den. Das Re­per­toire reicht von Tri­kots über Fan-Schmin­ke bis hin zu Blu­men­ket­ten. Wer es nicht so mit der DFB-Elf hält, kann na­tür­lich gern auch in den Far­ben an­de­rer Mann­schaf­ten er­schei­nen.

Ver­pfle­gung

Zu je­der gu­ten Par­ty in den ei­ge­nen vier Wän­den ge­hö­ren Snacks. Kn­ab­be­rei­en wie Erd­nuss­flips, Chips und Nüs­se kön­nen vor­her in Schüs­seln ver­teilt wer­den, so­dass je­der sie gut er­rei­chen kann. Wer ei­ne ge­sun­de Al­ter­na­ti­ve an­bie­ten möch­te, kann auch Ge­mü­se wie Kohl­ra­bi, Möh­ren und Pa­pri­ka in snack­ge­rech­te Por­tio­nen schnei­den und eben­falls in Scha­len ver­tei­len.

In der Halb­zeit bie­tet sich ei­ne grö­ße­re Spei­se an. Wie wä­re es mit selbst­ge­mach­ter Piz­za mit ver­schie­den Be­lä­gen? Al­ter­na­tiv kann auch im Vor­feld ein Ein­topf vor­be­rei­tet wer­den, der wäh­rend des Spiels warm­ge­hal­ten wird. So kann sich je­der bei Be­darf in der Kü­che be­die­nen.

Klas­si­ker sind Kä­se-LauchSup­pe, Chi­li con Car­ne oder der gu­te al­te Gu­lasch­topf. Wer es sich ein­fach ma­chen möch­te, ruft den Lie­fer­dienst an. We­gen der Lie­fer­zeit soll­te die Be­stel­lung aber schon kurz vor An­pfiff ab­ge­ge­ben wer­den. Na­tür­lich dür­fen auch Ge­trän­ke nicht feh­len. Gr­und­ver­sor­gung für ein Fuß­ball­spiel ist na­tür­lich Bier. Die­ses soll­te schon ei­ni­ge Zeit vor An­pfiff kalt­ge­stellt wer­den. Da­mit es kalt bleibt, kann es in ei­ner Kühl­box ne­ben dem So­fa oder auf dem Bal­kon ge­la­gert wer­den. Es kön­nen aber auch Cock­tails an­ge­bo­ten wer­den. Und ei­ne brei­te Aus­wahl an al­ko­hol­frei­en Ge­trän­ken soll­te auch be­reit ste­hen.

Spie­le rund ums Spiel

Nach Ab­pfiff soll die Par­ty noch nicht en­den. Vor dem Spiel kön­nen die Gäs­te Tipps ab­ge­ben, die an­schlie­ßend ver­gli­chen wer­den. Wer ge­nug Platz hat, kann ei­ne Tor­wand auf­stel­len oder – falls vor­han­den – ein Tur­nier am Tisch­ki­cker aus­ru­fen.

Al­ter­na­tiv geht auch der Tipp­ki­cker als klei­ne­re Va­ri­an­te. Und kurz nach dem ers­ten Grup­pen­spiel der Na­tio­nal­mann­schaft steht am Sonn­tag­abend schon die nächs­te in­ter­es­san­te Par­tie auf dem Spiel­plan: Um 20 Uhr spielt Bra­si­li­en ge­gen die Schweiz. (OGA)

Ne­ben den üb­li­chen Snacks auch Ge­mü­se und et­was

Def­ti­ge­res an­bie­ten Nach dem Spiel selbst spie­len – oder ein­fach die nächs­te Par­tie an­se­hen

Es muss nicht im­mer Pu­b­lic-Viewing sein: Öf­fent­li­che Groß­über­tra­gun­gen von der WM ha­ben den Nach­teil, dass man je nach Stand­platz nicht viel vom Spiel mit­be­kommt. Auch zu Hau­se lässt sich ein tol­les Fuß­ball­fest fei­ern – mit Fa­mi­lie und Freun­den. Fo­to: dpa

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.