Mehr Geld für Be­schäf­tig­te der BVG

Märkischer Zeitungsverlag Oranienburger Generalanzeiger - - BERLIN -

Ber­lin. Den Ber­li­nern blei­ben Warn­streiks bei der BVG er­spart. Die Ge­werk­schaft Ver.di und die Ar­beit­ge­ber­sei­te ha­ben sich auf mehr Geld für die rund 14 000 Be­schäf­tig­ten ver­stän­digt, wie bei­de Sei­ten am Don­ners­tag mit­teil­ten. Die Mit­ar­bei­ter der Ber­li­ner Ver­kehrs­be­trie­be (BVG) und ih­rer Toch­ter Ber­lin Trans­port be­kom­men rück­wir­kend zum 1. Ja­nu­ar je nach Ent­gelt­grup­pe 70 Eu­ro bis 75 Eu­ro mehr pro Mo­nat. Ver.di sprach von ei­nem po­si­ti­ven Ab­schluss nach drei in­ten­si­ven Ver­hand­lungs­run­den, der Kom­mu­na­le Ar­beit­ge­ber­ver­band sieht die Wett­be­werbs­fä­hig­keit des Nah­ver­kehrs in Ber­lin ge­si­chert. Die BVG be­treibt in Ber­lin Bus­se, Stra­ßen­bah­nen und U-Bah­nen. (dpa)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.