Zwist um Ge­denk­zei­chen

An­trag­stel­ler un­ei­nig über Wid­mungs­text für Er­in­ne­rung an les­bi­sche Häft­lin­ge in Ra­vens­brück

Märkischer Zeitungsverlag Oranienburger Generalanzeiger - - VORDERSEITE - Von Mat­thi­as hen­ke

Die Be­ra­tungs­gre­mi­en der Stif­tung, die Fach­kom­mis­si­on und der in­ter­na­tio­na­le Bei­rat ha­ben An­fang Ok­to­ber aber­mals über das An­lie­gen ei­nes sol­chen Ge­denk­zei­chens be­ra­ten. Da­zu la­gen fünf Vor­schlä­ge un­ter­schied­li­cher An­trag­stel­ler mit in­halt­lich stark ab­wei­chen­den Wid­mungs­tex­ten vor. Die Fach­kom­mis­si­on be­kräf­tig­te ih­ren be­reits in ei­ner frü­he­ren Sit­zung be­schlos­se­nen Text­vor­schlag und for­der­te die un­ter­schied­li­chen An­trag­stel­ler auf, sich auf der Grund­la­ge die­ses Vor­schla­ges zu ver­stän­di­gen. Der Bei­rat vo­tier­te mit knap­per Mehr­heit für ei­nen an­ders lau­ten­den Wid­mungs­text.

Stif­tungs­vor­stand Dr. Axel Dre­coll und Ge­denk­stät­ten­lei­te­rin Dr. In­sa Esche­bach se­hen vor dem Hin­ter­grund der un­ter­schied­li­chen Vo­ten und an­ge­sichts nach wie vor an­dau­ern­der Kon­tro­ver­sen zwi­schen den In­ter­es­sen­grup­pen ak­tu­ell kei­ne Mög­lich­keit, ein sol­ches Ge­denk­zei­chen in Ra­vens­brück zu er­rich­ten. Gleich­wohl wur­de be­tont, per­spek­ti­visch an die­sem Vor­ha­ben fest­hal­ten zu wol­len. Nach­dem der Les­ben­und Schwu­len­ver­band Ber­linBran­den­burg noch am Di­ens­tag mit­ge­teilt hat­te, dass Bei­rats­mit­glie­der für den An­trag, ei­ne Ge­denk­ku­gel mit der In­schrift „Den les­bi­schen Frau­en un­ter den Häft­lin­gen der ver­schie­de­nen Ver­folg­ten­grup­pen“zu er­rich­ten, ge­stimmt ha­ben, wur­de der An­trag am Frei­tag doch wie­der zu­rück­ge­zo­gen. Die­ser Schritt sei ge­tan wor­den, „um der Stif­tung Bran­den­bur­gi­sche Ge­denk­stät­ten und sei­nen Gre­mi­en ei­ne zeit­na­he Ent­schei­dung zu er­mög­li­chen“, hieß es sei­tens des Ver­ban­des. Un­klar sei aber, ob der Les­ben- und Schwu­len­ver­band bei ei­ner po­si­ti­ven Ent­schei­dung al­lei­ni­ger Stif­ter sein wer­de oder ob die Initia­ti­ve „Au­to­no­me fe­mi­nis­ti­sche Frau­en­Les­ben aus Deutsch­land und Ös­ter­reich“Mit­stif­te­rin wird, so Dre­coll und Esche­bach uni­so­no.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.