Be­le­bung des Vier­tels

Märkischer Zeitungsverlag Oranienburger Generalanzeiger - - KREMMEN / OBERKRÄMER -

Ei­ni­ge Kun­den wird Dia­na Bieli­cke wahr­schein­lich ver­lie­ren. Äl­te­re Men­schen, die be­quem in den In­nen­stadt-Sa­lon ka­men, schaf­fen es si­cher­lich nicht mehr zu Fuß bis ins Scheu­nen­vier­tel. Den­noch ist der Um­zug der Fri­seur­meis­te­rin ein Ge­winn für Krem­men. Er trägt zur Be­le­bung des his­to­ri­schen Scheu­nen­vier­tels bei. Als ich kürz­lich mit der Fa­mi­lie ei­ne Krem­men-Tour un­ter­nahm – es war Sonn­abend, 14 Uhr, wirk­te das Vier­tel wie aus­ge­stor­ben. We­nig at­trak­tiv: Kaum ei­ne Scheu­ne hat­te ge­öff­net. Wir steu­er­ten die Leb­ku­chen­fa­brik, die zum Jah­res­en­de schließt, für Kaf­fee und Ku­chen an. Beim nächs­ten Be­such in Krem­men gibt es nun ei­nen Grund, er­neut durchs Scheu­nen­vier­tel zu schlen­dern.

Mar­co Wink­ler

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.