Das Er­be der jü­di­schen Fa­mi­lie Leh­mann

Märkischer Zeitungsverlag Oranienburger Generalanzeiger - - HENNIGSDORF / VELTEN -

Die jü­di­sche Fa­mi­lie Leh­mann, die bis 1937 an Vel­tens Brei­ter Stra­ße wohn­te, ist nicht von den Na­zis in ein Kon­zen­tra­ti­ons­la­ger de­por­tiert wor­den. Aber der 9. No­vem­ber 1938 hat das Le­ben der Fa­mi­lie in den Gr­und­fes­ten er­schüt­tert. „Auch ich und mei­ne Mut­ter und mei­ne Schwes­ter wa­ren ent­wur­zelt“, schrieb Sohn Her­bert Leh­mann in sei­nen Er­in­ne­run­gen. Sein Va­ter, der bis 1933 in Vel­ten ver­ehr­te, dann von vie­len ver­fem­te Haus­arzt Dr. Al­f­red Leh­mann, war be­reits 1937 un­ter un­ge­klär­ten Um­stän­den ge­stor­ben. Sei­ner Ehe­frau und den bei­den Kin­dern ge­lang die Flucht aus Na­zi-Deutsch­land. Doch die Fa­mi­lie hat­te An­se­hen und Le­bens­grund­la­ge, Haus und Hei­mat ver­lo­ren.

Schü­ler der Bar­ba­ra-Zür­nerOber­schu­le er­in­ner­ten am Don­ners­tag zum 80. Jah­res­tag der Reichs­po­grom­nacht vor dem der­zeit ein­ge­rüs­te­ten Haus, aus des­sen Ge­bor­gen­heit die Leh­manns 1937 ge­ris­sen wor­den wa­ren, an das Schick­sal der Fa­mi­lie.

An­ony­me Het­ze ver­ur­teilt

Pfar­rer Mar­kus Schüt­te blick­te nicht nur zu­rück. Er er­mu­tig­te da­zu, die in Deutsch­land gel­ten­den de­mo­kra­ti­schen Wer­te zu ver­tei­di­gen: „Ge­ra­de in un­se­ren Ta­gen wird deut­lich: Es ist nicht selbst­ver­ständ­lich, dass Deutsch­land Teil ei­nes in Frie­den ge­ein­ten Eu­ro­pas ist.“Es sei fei­ge, im Schutz des an­ony­men In­ter­nets hem­mungs­los zu het­zen. Zwar nann­te er die AfD nicht beim Na­men. Aber sei­ne Wor­te wa­ren auf die­se Par­tei ge­münzt: „Wer kal­ku­liert ver­ba­le Scham­gren­zen in po­li­ti­schen Bei­trä­gen ver­schiebt, be­rei­tet den Bo­den für Ge­walt. Ei­ne Par­tei, die sol­che Red­ner ge­wäh­ren lässt, kann kei­ne Al­ter­na­ti­ve für un­ser Land sein.“

Der in Bran­den­burg le­ben­de AfD-Bun­des­vor­sit­zen­de Alex­an­der Gau­land hat vor we­ni­gen Mo­na­ten sein Den­ken über die zwölf Jah­re Na­zi-Dik­ta­tur for­mu­liert: „Hit­ler und die Na­zis sind nur ein Vo­gel­schiss in über 1000 Jah­ren er­folg­rei­cher deut­scher Ge­schich­te.“Für Fa­mi­lie Leh­mann be­deu­te­te Gau­lands „Vo­gel­schiss“al­ler­dings das er­zwun­ge­ne En­de ei­nes Le­bens. (rol)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.