Ma­cos Cle­an in­stall

Macht Ihr Mac schon Pro­ble­me oder wol­len Sie ei­nen sau­be­ren Neu­an­fang mit High Sier­ra, ist ein frisch in­stal­lier­tes Sys­tem mit neu­er Kon­fi­gu­ra­ti­on der bes­te Weg. So ent­sor­gen Sie Alt­las­ten.

MacBIBEL - - INHALT - Text: Mat­thi­as Zeh­den

Wir zei­gen Ih­nen, was Sie be­ach­ten müs­sen, um mit ei­nem fri­schen Sys­tem sau­ber durch­zu­star­ten

Bei je­dem Ver­si­ons­sprung stellt sich die Fra­ge: Up­date oder als neu­es Sys­tem in­stal­lie­ren? Auch wenn ein Rech­ner Pro­ble­me macht und man mit der Feh­ler­su­che nicht so rich­tig wei­ter­kommt, bie­tet ein Neu­an­fang die bes­te Chan­ce für ei­ne Ret­tung. Ein Cle­an In­stall – al­so die Neu­in­stal­la­ti­on von ma­cos mit an­schlie­ßen­der ma­nu­el­ler Neu­kon­fi­gu­ra­ti­on – macht zwar schon et­was Ar­beit, aber so schlimm, wie man im ers­ten Mo­ment denkt, ist es nun auch wie­der nicht. In den fol­gen­den Work­shops füh­ren wir Sie schritt­wei­se durch den Vor­gang. Der Lohn ist ein Mac, der, von al­len Alt­las­ten be­freit, wie­der schnell und zu­ver­läs­sig ar­bei­tet.

Ge­fähr­li­cher Kom­fort

App­le gibt sich al­le Mü­he, den Über­gang von ei­ner Sys­tem­ge­ne­ra­ti­on zur nächs­ten mög­lichst ein­fach zu ge­stal­ten. Das ist ei­gent­lich ei­ne tol­le Sa­che, aber es ver­lei­tet An­wen­der auch da­zu, das Sys­tem des Rech­ners von Jahr zu Jahr im­mer nur zu ak­tua­li­sie­ren. So kann es vor­kom­men, dass sich klei­ne Feh­ler in Bi­b­lio­the­ken, Fonts, Ein­stel­lun­gen und an­de­ren Kom­po­nen­ten an­sam­meln. Je­weils für sich be­trach­tet, geht von ih­nen kei­ne gro­ße Ge­fahr aus, aber in der Sum­me lei­det dann doch ir­gend­wann die Sta­bi­li­tät des Sys­tems. Es wird lang­sa­mer, Sys­tem und Apps stür­zen häu­fi­ger ab. Der Pro­zess schrei­tet schlei­chend vor­an, was es schwer macht, ei­ne

be­stimm­te Ur­sa­che zu fin­den. Aus die­sem Grund emp­feh­len wir als Faust­re­gel, je­des zwei­te gro­ße Sys­tem­up­date zum An­lass zu neh­men, ma­cos prä­ven­tiv als fri­sches Sys­tem zu in­stal­lie­ren. Pro­bie­ren Sie nicht so oft neue Apps und Er­wei­te­run­gen aus, kön­nen Sie auch bis zum drit­ten gro­ßen Up­date war­ten. Um­ge­kehrt gilt aber auch, wenn ein Mac be­reits Pro­ble­me macht, ist spä­tes­tens beim nächs­ten gro­ßen Sys­tem­sprung ein Cle­an In­stall fäl­lig.

Vor­be­rei­tun­gen tref­fen

Ein Cle­an In­stall be­ginnt mit ei­nem Back­up. Da­bei emp­feh­len wir, au­ßer dem ob­li­ga­to­ri­schen Ti­me­Ma­chi­ne­lauf auch ei­ne 1­zu­1­ko­pie des Start­vo­lu­mes auf ei­ner ex­ter­nen Usb­plat­te an­zu­le­gen. Das hat gleich meh­re­re Vor­tei­le. Der Klon ist nicht nur ein zu­sätz­li­ches Back­up, Sie kön­nen auch wäh­rend des In­stal­la­ti­ons­pro­zes­ses di­rekt da­von star­ten oder sehr ein­fach Do­ku­men­te über­neh­men. Spä­ter le­gen Sie das Lauf­werk als Ar­chiv in den Schrank.

So vor­be­rei­tet, kön­nen Sie das al­te Start­lauf­werk lö­schen, um ei­nen sau­be­ren Neu­an­fang zu er­mög­li­chen. Da­bei reicht es nicht, al­le Da­tei­en in den Pa­pier­korb zu zie­hen. Sie müs­sen das Vo­lu­me mit dem Fest­plat­ten­dienst­pro­gramm lö­schen, um auch un­sicht­ba­re Sys­tem­kom­po­nen­ten zu ent­fer­nen. Die Ge­le­gen­heit kön­nen Sie auch gleich nut­zen, um auf App­les neu­es Da­tei­sys­tem APFS zu wech­seln oder die Auf­tei­lung der Plat­te in Vo­lu­mes zu än­dern.

In­stal­la­ti­on star­ten

Ha­ben Sie das Ziel­vo­lu­me so weit vor­be­rei­tet, la­den Sie High Sier­ra aus dem App Sto­re. So be­kom­men Sie auch gleich die ak­tu­el­le Ver­si­on. Nach dem Down­load star­tet das In­stal­la­ti­ons­pro­gramm au­to­ma­tisch. Ha­ben Sie das Ziel­vo­lu­me aus­ge­wählt, ko­piert das Pro­gramm ei­ni­ge Da­ten dar­auf und star­tet den Mac neu. Das Sys­tem wird in­stal­liert und star­tet zur Ein­rich­tung ei­nen As­sis­ten­ten, der grund­le­gen­de Ein­stel­lun­gen, wie Land, Spra­che, Zeit­zo­ne und Netz­werk­zu­gang, ab­fragt. Dann folgt die wich­ti­ge Fra­ge, ob Sie Da­ten von ei­ner vor­han­de­nen In­stal­la­ti­on über­neh­men wol­len. Für ei­nen Cle­an In­stall ver­nei­nen Sie das, schließ­lich geht es ja ge­ra­de dar­um, sämt­li­che Alt­las­ten los­zu­wer­den.

Im Rah­men der Erst­kon­fi­gu­ra­ti­on kön­nen Sie nun auch gleich Ih­re icloud­id ein­tra­gen, das lässt sich aber auch spä­ter noch nach­ho­len. Auch die Orts­be­stim­mung las­sen Sie erst ein­mal aus­ge­schal­tet. Ist die Ba­sis­kon­fi­gu­ra­ti­on des Sys­tems ab­ge­schlos­sen, wer­den Sie auf­ge­for­dert, ei­nen ers­ten Be­nut­zer­ac­count an­zu­le­gen. Die­ser ers­te Be­nut­zer ist im­mer ein Ad­mi­nis­tra­tor und er­hält die in­ter­ne ID 501. Falls Sie den Be­nut­zer­na­men nicht aus per­sön­li­chen Grün­den än­dern wol­len, emp­feh­len wir, für das neu in­stal­lier­te Sys­tem den glei­chen

Haupt­be­nut­zer zu ver­wen­den. Das ver­mei­det spä­ter Pro­ble­me mit Apps und Di­ens­ten, die sich an Na­me und ID ori­en­tie­ren. Die­se fin­den dann die glei­chen An­ga­ben vor. Zum Ab­schluss fragt der As­sis­tent, ob ma­cos Nut­zer­da­ten zur Dia­gno­se über­tra­gen darf. Um Ih­re Pri­vat­sphä­re mög­lichst gut zu schüt­zen, leh­nen Sie das ab.

Sys­tem­kon­fi­gu­ra­ti­on an­pas­sen

Sie ha­ben nun High Sier­ra in­stal­liert und kön­nen sich als der ge­ra­de an­ge­leg­te Be­nut­zer an­mel­den. Als Nächs­tes geht es dar­an, wich­ti­ge Sys­tem­funk­tio­nen zu kon­fi­gu­rie­ren, da­mit der Mac wie­der wie frü­her funk­tio­niert. Wir wis­sen na­tür­lich nicht, wel­che Ein­stel­lun­gen und Di­ens­te Sie vor­her be­nutzt ha­ben, aber wir emp­feh­len auf je­den Fall den Be­such in ei­ni­gen wich­ti­gen Sys­tem­ein­stel­lun­gen. Da­zu ge­hört als Ers­tes die Kon­fi­gu­ra­ti­on der Up­date­ein­stel­lun­ gen in „App Sto­re“. Die Su­che nach Up­dates soll­te auf je­den Fall ak­tiv sein. Au­ßer­dem emp­feh­len wir, „Sys­temd­a­tei­en und Si­cher­heits­up­dates in­stal­lie­ren“ein­zu­schal­ten, wenn Sie sich nicht selbst dar­um küm­mern wol­len. Das au­to­ma­ti­sche La­den und In­stal­lie­ren von App­ und Sys­tem­up­dates ist da­ge­gen ein zwei­schnei­di­ges Schwert, da man im­mer Ge­fahr läuft, dass Down­loads die In­ter­net­ver­bin­dung zur Un­zeit be­las­ten. Au­ßer­dem ver­liert man die Mög­lich­keit, Up­dates vor der In­stal­la­ti­on zu über­prü­fen, was ge­ra­de im pro­fes­sio­nel­len Ein­satz un­be­dingt zu emp­feh­len ist. Auf der an­de­ren Sei­te lässt man bes­ser al­le Up­dates in­stal­lie­ren als gar kei­ne. Wer sich selbst gar nicht küm­mert, soll­te lie­ber die au­to­ma­ti­schen Op­tio­nen als klei­ne­res Übel wäh­len.

Als Nächs­tes rich­ten Sie in „Be­nut­zer & Grup­pen“wei­te­re Ac­counts ein, die Sie be­nö­ti­gen. Dann ak­ti­vie­ren Sie in „Frei­ga­ben“be­nö­tig­te Di­ens­te, aber

bit­te auch nur die­se. Es soll­te kein Di­enst un­nö­tig ak­ti­viert wer­den. Den­ken Sie dar­an, hier auch den al­ten Ge­rä­te­na­men wie­der ein­zu­tra­gen. Dann mel­det sich der Mac auf an­de­ren Rech­nern im Netz­werk wie­der mit dem ge­wohn­ten Na­men. Die Aus­wahl Ih­res Ti­me­ma­chi­ne­vo­lu­mes und das Einschalten des Back­ups soll­ten eben­falls zur Stan­dard­kon­fi­gu­ra­ti­on ge­hö­ren. Sie kön­nen üb­ri­gens wie­der das glei­che Vo­lu­me wie vor dem Cle­an In­stall aus­wäh­len und das Back­up dar­auf ein­fach fort­set­zen. Der ers­te Lauf wird trotz­dem län­ger dau­ern, aber so be­hal­ten Sie Zu­griff auf die Back­up­his­to­rie.

Ein­stel­lun­gen zur Si­cher­heit

Tipps zu wich­ti­gen Si­cher­heits­ein­stel­lun­gen fin­den Sie ab Sei­te 56. ma­cos er­laubt nur den Start ge­la­de­ner Apps aus dem App Sto­re und op­tio­nal noch von ve­ri­fi­zier­ten Ent­wick­lern. Bei frei­en Apps er­scheint im­mer ei­ne War­nung. Das ist auch gut so. Wir emp­feh­len au­ßer­dem ei­nen Pass­wort­schutz und das Ab­schal­ten der au­to­ma­ti­schen An­mel­dung.

Ob das Pass­wort auch beim Be­en­den des Ru­he­zu­stands ab­ge­fragt soll und wie schnell, hängt von Ih­rem per­sön­li­chen Si­cher­heits­be­dürf­nis ab und da­von, ob der Mac ein­fach für an­de­re Per­so­nen zu­gäng­lich ist. Das gilt auch für die Vo­lu­mever­schlüs­se­lung durch Fi­lev­ault. Die schützt Ih­re Da­ten al­ler­dings auch beim Dieb­stahl des gan­zen Mac aus Woh­nung oder Bü­ro.

Ar­beits­um­ge­bung op­ti­mie­ren

Die Ober­flä­che des Mac lässt sich in­di­vi­du­ell an­pas­sen. Vie­les da­von ist Ge­schmacks­sa­che, wie zum Bei­spiel die „Lcd­schrift­glät­tung“in „All­ge­mein“. Ein­far­bi­ge Schreib­tisch­hin­ter­grün­de sind viel­leicht lang­wei­lig, aber über­sicht­li­cher als Bil­der mit vie­len

De­tails. Wer viel mit Fo­tos zu tun hat, wird wahr­schein­lich neutrales Grau be­vor­zu­gen. Le­gen Sie oft Da­tei­en auf dem Schreib­tisch ab, emp­fiehlt sich zu­dem die Aus­rich­tung am Ras­ter („Sor­tie­ren nach“in den Darstel­lungs­op­tio­nen).

In den Fin­der­ein­stel­lun­gen für neue Fens­ter das Ho­me­ver­zeich­nis oder „Do­ku­men­te“an­stel­le von „Al­le mei­ne Da­tei­en“aus­zu­wäh­len kann das Öff­nen auf äl­te­ren Macs enorm be­schleu­ni­gen. Au­ßer­dem soll­ten Sie sich wich­ti­ge Ord­ner di­rekt in die Fa­vo­ri­ten in der Sei­ten­leis­te zie­hen.

Gra­fisch auf­wen­di­ge Bild­schirm­scho­ner kos­ten nur Strom. Kon­fi­gu­rie­ren Sie lie­ber „Ener­gie spa­ren“ver­nünf­tig. Wenn Sie den Bild­schirm­scho­ner als Zu­griffs­schutz ver­wen­den wol­len, mer­ken Sie sich lie­ber den Kurz­be­fehl [cmd] + [alt] + [Aus­wer­fen] zum Auf­ruf des Ru­he­zu­stands oder [ctrl] + [shift] + [Aus­wer­fen] zum Sper­ren des Bild­schirms.

Pro­gram­me an­pas­sen

Auch für die Pro­gram­me gibt es ein paar wich­ti­ge Din­ge zu be­ach­ten. Der Vi­ren­check bringt auch auf dem Mac im­mer wie­der Pla­ge­geis­ter zum Vor­schein. Ge­wöhn­lich han­delt es sich um Win­dows­soft­ware, die in Zip­an­hän­gen von Spam­mails steckt oder als ge­tarn­ter Down­load von ei­ner Web­site er­folgt ist. Sei­en Sie mit Da­tei­en aus dem Netz im­mer vor­sich­tig. Schal­ten Sie in den Sa­fa­ri­ein­stel­lun­gen un­ter „All­ge­mein“das Öff­nen si­che­rer Da­tei­en ab. Down­loads aus un­be­kann­ten Qu­el­len sind nie­mals si­cher. Ähn­lich ver­hält es sich mit dem Nach­la­den von „Ent­fern­ten In­hal­ten“in E­mails.

Ab­ge­schlos­sen wird der Cle­an In­stall schließ­lich durch die In­stal­la­ti­on von Apps und die Wie­der­her­stel­lung von Do­ku­men­ten. Letz­te­re las­sen sich am bes­ten aus ei­nem Back­up oder von dem be­reits er­wähnt Klon­vo­lu­me wie­der­her­stel­len.

Für den Haupt-ac­count, Apps und Ein­stel­lun­gen schei­det der Mi­gra­ti­ons­as­sis­tent beim Cle­an In­stall in der Re­gel aus, Sie kön­nen aber spä­ter noch an­de­re Be­nut­zer oder Do­ku­men­te se­lek­tiv aus ei­nem Back­up oder von dem Klon über­tra­gen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.