Was wird aus dem Mac Pro?

MacBIBEL - - IMAC PRO -

Wenn man den neu­en imac Pro zur Aus­wahl hat – und das schon im De­zem­ber, wäh­rend der neue Mac Pro erst im nächs­ten Jahr kom­men wird – wer braucht dann über­haupt noch ei­nen Mac Pro? Wer soll­te je­mals mehr Leis­tung brau­chen, als der imac Pro in ma­xi­ma­ler Aus­bau­stu­fe bie­tet, könn­te man na­iv fra­gen. Mehr geht na­tür­lich im­mer. Und der imac Pro hat ei­nen ekla­tan­ten Ma­lus, den wir schon von den vor­he­ri­gen imacs ken­nen: er ist prak­tisch nicht auf­rüst­bar. Ge­nau das ist aber et­was, wor­auf vie­le pro­fes­sio­nel­le An­wen­der Wert le­gen. Denn wo Zeit Geld ist, lohnt es sich, stets die ak­tu­ells­ten CPUS und Gra­fik­pro­zes­so­ren zu ver­wen­den. Das geht aber eben nicht mit App­les All-in-one-de­sign des imacs, son­dern nur mit ei­nem mo­du­la­ren Auf­bau, wie wir ihn bei­spiels­wei­se vom al­ten Mac Pro ken­nen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.