Se­bas­ti­an

Mallorca geht aus! - - 15 Jahre -

„Deiàs Dar­ling“nann­ten wir Se­bas­ti­an Pasch (das Fo­to stammt aus dem Jahr 2008) in der ers­ten Aus­ga­be von MALLOR­CA GEHT AUS!, und wir schrie­ben: „Ob­wohl Ex­klu­si­ves und gar Stern­ge­krön­tes die Haupt­stra­ße säumt, ist für vie­le Re­si­den­ten das Haus von Se­bas­ti­an Pasch im­mer wie­der die ers­te Wahl … denn hier stimmt ein­fach al­les.“Nichts dar­an hat sich in der Zwi­schen­zeit ge­än­dert. Se­bas­ti­an Pasch, sei­ne Frau und Ser­vice-Che­fin Patri­cia und sein Re­stau­rant ge­hö­ren zum Dorf wie die Kir­che oben auf dem Berg – und das schon seit mehr als 20 Jah­ren. Ge­blie­ben ist auch das Am­bi­en­te: War­um soll­te man an jahr­hun­der­te­al­tem Na­tur­stein et­was än­dern? Patri­cia rückt ihn lie­ber mit zig Ker­zen ins rech­te Licht. Ge­blie­ben sind auch Paschs Hum­mer-Ra­vio­li und sein Lamm­sat­tel, und die der­zeit so an­ge­sag­te Me­di­ter­rA­si­an Cui­sine ist für ihn ein ziem­lich al­ter Hut. Wir ha­ben hier schon Richard Bran­son und And­rew Lloyd Web­ber spei­sen se­hen. Se­bas­ti­an Pasch da­ge­gen trifft man auch mal im Mer­cat Oli­var, wo er im­mer noch gern selbst ein­kau­fen und früh­stü­cken geht.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.