Kul­tur: Das Bes­te aus Mu­sik, Buch und Film

ver­giss mal lon­don oder new York! un­se­re lieb­lin­ge kom­men aus berlin, stutt­gart und bie­le­feld – und schla­gen ge­nia­le tö­ne an

Maxi (Germany) - - Inhalt -

Beat­steaks „Yours“

Die­ser Mo­ment auf Par­tys, wenn die letz­ten Gäs­te vor sich hin­däm­mern … und dann er­tönt die­ses ei­ne Lied – und al­le sind wie­der da! Ähn­lich mit­rei­ßend klingt das neue Dop­pel­al­bum des Ber­li­ner Quin­tetts. „Wie ein Mixtape“, sagt Sän­ger Ar­nim, „das Lie­der aus un­ter­schied­li­chen Gen­res ver­eint.“Was ist drauf? Dan­ce-groo­ves, Punk­rock, hym­ni­sche Re­frains und mit Ja­mie T. ein coo­ler Gast­sän­ger.

Cro „fa­ke you.“

Wow, gleich die ers­te Sing­le „Baum“setzt die Lat­te hoch. Er­wach­se­ner Sound, ernst­haf­ter Text, in ge­schmei­di­ge Raps ver­packt. Die­ses soll Cros per­sön­lichs­tes Al­bum sein. Fin­den wir groß­ar­tig – und jetzt mal runter mit der Pan­da-mas­ke!

Cas­per „Lang le­be der Tod“

Das Aus­nah­me­ta­lent sprengt im­mer wie­der die Gren­zen des Hip-hop. Auf sei­nem neu­en Al­bum ex­pe­ri­men­tiert Cas­per mit Strei­chern und Mo­ri­ta­ten­ge­sän­gen. Er­geb­nis: düs­te­rer, me­lan­cho­li­scher, ma­gi­scher Pop.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.