Giersch-Ra­vio­li

Mein Landgarten - - Rezepte -

FÜR 4 PER­SO­NEN: FÜR DEN NU­DEL­TEIG:

• 120 g Pas­ta­mehl (aus dem ital. Fein­kost­la­den) • 80 g Hart­wei­zen­grieß • ½ TL Salz • 2 Eier • 1 TL Oli­ven­öl FÜR DIE FÜL­LUNG: • 50 g Giersch • 120 g Pe­co­ri­no • 1 Bio-Li­met­te • 1 Chi­li­scho­te • 200 g Ri­cot­ta • Salz FÜR DIE SOS­SE: • 100 g Giersch • 5–6 EL But­ter

Zu­be­rei­tungs­zeit: ca. 1 Stun­de

ZU­BE­REI­TUNG:

1 Mehl, Grieß und Salz in ei­ner Schüs­sel mi­schen. Die Eier und das Oli­ven­öl hin­zu­fü­gen und ver­kne­ten. Den Teig in Frisch­hal­te­fo­lie wi­ckeln, ca. 1 Std. ru­hen las­sen. 2 Giersch wa­schen und tro­cken schüt­teln, die di­cken Stän­gel ent­fer­nen und die Blät­ter grob ha­cken. Die Hälf­te des Pe­co­ri­nos fein rei­ben. Den rest­li­chen Kä­se ho­beln und bei­sei­te­stel­len. Die Li­met­te heiß wa­schen, tro­cken rei­ben und die Scha­le ab­rei­ben. Die Chi­li­scho­te fein ha­cken, mit Ri­cot­ta, Pe­co­ri­no, Li­met­ten­scha­le, ge­hack­tem Giersch und Salz ver­rüh­ren. 3 Den Teig mehr­fach durch die Nu­del­ma­schi­ne dre­hen, bis gleich­mä­ßi­ge, 1–2 mm dün­ne Plat­ten ent­ste­hen. 4 Aus den Nu­del­plat­ten mit dem Tei­g­räd­chen Qua­dra­te aus­schnei­den. Je­weils 1 ge­häuf­ten EL Fül­lung in die Mit­te der Teig­stü­cke ge­ben und dia­go­nal zu­sam­men­klap­pen. Die Rän­der fest an­d­rü­cken. Die Ra­vio­li im Salz­was­ser 3–4 Mi­nu­ten sie­dend ga­ren, bis sie nach oben stei­gen. 5 Für die So­ße den Giersch wa­schen und tro­cken schüt­teln. Die But­ter in ei­ner Pfan­ne zer­las­sen, Giersch dar­in kurz schwen­ken. Die Ra­vio­li ab­gie­ßen und auf Tel­lern an­rich­ten. Den Giersch mit der But­ter dar­über ver­tei­len und al­les mit dem ge­ho­bel­ten Pe­co­ri­no be­streu­en.

TIPP:

»Biss« be­kom­men die Ra­vio­li mit Lau­genCroû­tons: Da­für 1 Lau­gen­bröt­chen oder 1 Lau­gen­stan­ge fein wür­feln. 3 EL But­ter in ei­ner Pfan­ne zer­las­sen und die Wür­fel dar­in rund­her­um knusprig bra­ten.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.