Pin­gu­in-Cup­ca­kes

Mit Oreo-Kek­sen

Mein Lieblingsrezept - - Backen -

1 Eier und Zu­cker schau­mig rüh­ren. But­ter schmel­zen und un­ter den Teig rüh­ren, dann die Milch und das Va­nil­lea­ro­ma da­zu­ge­ben. Mehl, Back­pul­ver und Ka­kao sie­ben und un­ter­rüh­ren. Den Teig in ein mit Pa­pier­förm­chen aus­ge­leg­tes Muf­fin­blech (zur Hälf­te, ma­xi­mal zu ¾) fül­len und bei 180 °C Ober-/Un­ter­hit­ze für ca. 20–25 Mi­nu­ten ba­cken. Stäb­chen­pro­be da­bei nicht ver­ges­sen!

2 Nach­dem die Cup­ca­kes aus­ge­kühlt sind, vor­sich­tig die Oreo-Kek­se (evtl. mit ei­nem Mes­ser) von ih­ren De­ckeln tren­nen. Die Sei­te mit der Cre­me wird das Ge­sicht. Dort mit et­was Zu­cker­guss zwei Zu­cker­au­gen und den Smar­tie als Schna­bel auf­kle­ben. Den Keks oh­ne Cre­me vor­sich­tig hal­bie­ren, so­dass die Hälf­ten die zwei Flü­gel vom Pin­gu­in er­ge­ben.

3 Das Top­ping von den Pin­gui­nen be­steht aus Sah­ne. Da­zu Schlag­sah­ne mit Sah­nesteif und dem Va­nil­le­zu­cker steif schla­gen und nach Be­lie­ben sü­ßen. Mit ei­nem Spritz­beu­tel mit Stern­tül­le Sah­ne auf den Cup­ca­ke auf­tra­gen und die Keks­flü­gel ein­ste­cken. Schon ist der Pin­gu­in fer­tig. Ich wün­sche Euch viel Spaß da­bei!

„Wer mag, kann noch Scho­ko­drops o. Ä. un­ter den Teig rüh­ren ­ ist auch su­per­le­cker!“

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.