Abend­brot

mit Rin­der­brü­he

Mein Lieblingsrezept - - Inhalt -

Für 4 Per­So­nen

Rin­der­brü­he: 5 Ka­rot­ten 2 Zwie­beln ½ Sel­le­rie 1 kg Rin­der­kno­chen und Sup­pen­fleisch Salz und Pfef­fer Pfann­ku­chen: 400 g Mehl 750 ml fett­ar­me Milch (1,5%) 3 Eier 1 Pri­se Salz 1 Schuss Mi­ne­ral­was­ser mit Koh­len­säu­re 3 EL But­ter 4 Hal­me Schnitt­lauch 1 Für die Brü­he die Ka­rot­ten, Zwie­beln und den Sel­le­rie wa­schen, grob ha­cken, al­les zu­sam­men mit den Kno­chen und dem Sup­pen­fleisch in ei­nen gro­ßen Topf ge­ben. Mit 2 Li­tern Was­ser auf­fül­len. An­schlie­ßend zu­ge­deckt ca. 3 ½ St­un­den kö­cheln las­sen. Brü­he durch ein Sieb gie­ßen und mit Salz und frisch ge­mah­le­nem schwar­zen Pfef­fer kräf­tig wür­zen. 2 Für die Fläd­le nun Mehl, Milch, Eier und Salz zu ei­nem glat­ten Teig ver­rüh­ren, bis die­ser Bla­sen wirft. Den Teig 30 Mi­nu­ten im Kühl­schrank ru­hen las­sen. 3 Mi­ne­ral­was­ser da­zu­ge­ben und noch mal durch­rüh­ren. In der hei­ßen Pfan­ne die Pfann­ku­chen in But­ter aus­ba­cken. Auf­rol­len und zu dün­nen Fläd­le schnei­den. Al­les zu­sam­men mit et­was fri­schem Schnitt­lauch ser­vie­ren. Gu­ten Ap­pe­tit!

Pfann­ku­chen „Wenn die sie sich kalt sind, las­sen schnei­den“bes­ser

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.