WIE GEHT DAS?

mein ZauberTopf Special Edition - - Low Carb -

Die 1. Faust­re­gel lau­tet: Spa­re Koh­len­hy­dra­te, wo du kannst. Aber ­war­um? Schaut man sich ge­nau­er an, was Koh­len­hy­dra­te mit un­se­rem ­ge­ne­ti­schen Bio­chip „Kör­per“ma­chen, wird klar, dass Koh­len­hy­dra­te bei der Kom­bi­na­ti­on aus Über­an­ge­bot und Be­we­gungs­man­gel zu Bauch­fett und Über­ge­wicht füh­ren müs­sen. Zu­dem löst der Ver­zehr von stär­ke- und zu­cker­rei­chen Le­bens­mit­teln bei je­dem ein Hun­ger­ge­fühl aus, was zu noch mehr Ap­pe­tit führt. Und: Zu­cker macht süch­tig. Das ha­ben Wis­sen­schaft­ler vor lan­ger Zeit be­wie­sen. Die 2. Faust­re­gel lau­tet: Stei­ge­re dei­nen Fett­kon­sum. Denn: Dein ge­ne­ti­scher Bio­chip ist per­fekt da­zu aus­ge­legt, über die Fett­ver­bren­nung an wun­der­ba­re Ener­gie zu ge­lan­gen. Und aus ­phy­sio­lo­gi­scher Sicht ent­ste­hen bei der Ener­gie­ge­win­nung aus Fett viel we­ni­ger Ab­fall­stof­fe als bei der Ener­gie­ge­win­nung aus Koh­len­hy­dra­ten. Und: Es ist ­an­stren­gen­der. Das heißt, wir ver­brau­chen so­gar mehr Ka­lo­ri­en bei der Fett­ver­bren­nung als bei der Koh­len­hy­drat­ver­bren­nung.

Doch der Kör­per wird es sich leicht ma­chen und die Koh­len­hy­dra­te vor­zie­hen, wenn er sie be­kommt, und so lan­den wir wie­der bei Faust­re­gel 1: Ver­mei­de Koh­len­hy­dra­te und ver­bren­ne statt­des­sen Fett. Wie das geht? Wenn du es ganz ein­fach ha­ben willst, isst (und trinkst!) du ab so­fort kei­ne zu­cker­hal­ti­gen Le­bens­mit­tel mehr und ver­zich­test auf Brot, Nu­deln, Reis und Kar­tof­feln. Ja, ich hö­re dei­nen Pro­test bis hier­her. Das klingt erst ein­mal dra­ma­tisch, ist es aber gar nicht. Schau dir die Brot­re­zep­te an, die ich zu­sam­men­ge­stellt ha­be, und tes­te die Al­ter­na­ti­ven zu den klas­si­schen Bei­la­gen, die du schon kennst. Und ver­giss nicht, übe­r­all ein we­nig mehr Fett hin­zu­zu­ge­ben: Fett ist nicht nur ein tol­ler Ge­schmacks­trä­ger, son­dern du brauchst es nun, um fit durch den Tag zu ge­hen. Aber ich kann na­tür­lich viel er­zäh­len. Pro­bier es doch ein­fach aus und ach­te da­bei auf die DOS & DON’TS!

Tes­te die vie­len tol­len Al­ter­na­ti­ven zu den ge­wohn­ten koh­len­hy­drat­hal­ti­gen Le­bens­mit­teln!

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.