Al­les weg – was jetzt?

Auch wenn wir die Au­gen auf­hal­ten – hun­dert­pro­zen­ti­gen Schutz vor Dieb­stahl im Ur­laub gibt es ein­fach nicht. Hat es uns er­wischt, heißt es um­ge­hend han­deln

Meins - - Fragen Sie Einfach Meins -

Bank- und Kre­dit­kar­ten sper­ren las­sen kön­nen wir über die zen­tra­le Sperr­num­mer (0049) 116 116. Erst ab Mel­dung haf­tet die Bank für Schä­den! Tipp: Na­men des Ge­sprächs­part­ners und Uhr­zeit des An­rufs no­tie­ren. An­zei­ge bei der Po­li­zei er­stat­ten Vor­aus­set­zung, da­mit Ban­ken, Be­hör­den, Ver­si­che­run­gen für den Ver­lust von Do­ku­men­ten auf­kom­men. Deut­sche Bot­schaft/Kon­su­lat

auf­su­chen Ist der Rei­se­pass weg, be­kom­men wir hier pro­vi­so­ri­schen Er­satz. Da­mit ist die Rück­kehr nach

Deutsch­land ge­si­chert, die Wei­ter­rei­se in an­de­re Län­der aber nicht. Mit Ko­pi­en un­se­rer Do­ku­men­te be­schleu­ni­gen wir die Neu-Aus­stel­lung. Ei­nen Er­satz für Füh­rer­schein oder Per­so gibt’s hier nicht.

Bar­geld or­ga­ni­sie­ren An den Rei­se­ver­an­stal­ter wen­den. Sie zah­len i. d. R. Geld aus, das un­se­re An­ge­hö­ri­gen von zu Hau­se auf ein Kon­to des Ver­an­stal­ters über­wei­sen kön­nen. Fi­nanz­dienst­leis­ter wie Wes­tern Uni­on oder Mo­ney­Gram er­mög­li­chen welt­wei­te Über­wei­sun­gen. Oft fal­len da­für aber ho­he Ge­büh­ren an. Oh­ne Aus­weis gibt es je­doch kein Geld. Ver­si­che­run­gen über­prü­fen Ha­ben wir kei­ne Rei­se­ge­päck­ver­si­che­rung, kön­nen wir uns an die Haus­rat­ver­si­che­rung wen­den. Vor­aus­set­zung: Die Wert­sa­chen müs­sen mit Ge­walt

ent­wen­det wor­den sein – egal ob auf der Stra­ße ent­ris­sen oder im auf­ge­bro­che­nen Ho­tel­zim­mer ge­stoh­len. Bei ein­fa­chem Ta­schen­dieb­stahl greift die Ver­si­che­rung nicht. Bar­geld wird i. d. R. bis 1000 Eu­ro er­stat­tet, Haus­rat meist bis zu zehn Pro­zent der Ver­si­che­rungs­sum­me.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.