Ma­chen Sie ih­nen klar, dass Sie kei­ne ein­mi­schun­gen wol­len. Sie sind er­fah­ren und alt ge­nug, um al­lein über ihr Le­ben zu ent­schei­den.

Meins - - Kolumne Intime -

Ein sol­ches Ge­spräch wür­de ich nicht zu Hau­se füh­ren, son­dern an ei­nem neu­tra­len Ort – zum Bei­spiel in ei­nem Re­stau­rant beim Abend­es­sen. Bei die­ser Ge­le­gen­heit kön­nen Sie auch mal ge­nau­er er­grün­den, wel­che Be­den­ken oder viel­leicht so­gar Sor­gen Ih­re Kin­der be­we­gen. Und wenn Ihr neu­er Part­ner Sie be­glei­tet, kann das nicht scha­den. Dann kann sich je­der sein ei­ge­nes Bild ma­chen – und man­cher Vor­be­halt ist dann viel­leicht schnell vom Tisch. Ich bin si­cher, dass sich die Wo­gen glät­ten und Sie nun end­lich un­be­schwert Ihr neu­es Glück ge­nie­ßen kön­nen. Sie wer­den se­hen, das Le­ben hält noch vie­le Über­ra­schun­gen für Sie be­reit, und dar­auf müs­sen Sie sich freu­en! •

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.