Mit Fleiß und Glück kann man vom Schrei­ben le­ben

Meins - - Meins Fragen Sie Einfach -

Wie wird ei­ne Bank­kauf­frau zur Best­sel­ler-Au­to­rin von Kri­mis und his­to­ri­schen Ro­ma­nen? Sie stu­diert Li­te­ra­tur­wis­sen­schaft und Ger­ma­nis­tik! Nein, so ein­fach ist es na­tür­lich nicht. „Mit Lei­den­schaft, sehr har­ter Ar­beit und sehr viel Glück kann man ei­nes Ta­ges mög­li­cher­wei­se auch da­von le­ben“, sagt Re­bec­ca Ga­b­lé, die rich­tig In­grid Kra­ne-Mü­schen heißt.

Für ih­ren ers­ten Kri­mi „Jagd­fie­ber“muss­te sie jah­re­lang ei­nen Ver­lag su­chen. Er­folg­reich wur­de sie mit dem ers­ten his­to­ri­schen Ro­man „Das Lä­cheln der Fortu­na“(1997). Ih­re Wer­ke zeich­nen sich durch Lie­be zum De­tail, ge­naue Re­cher­che, fas­zi­nie­ren­de Be­schrei­bun­gen aus. Ihr Mot­to: Die Le­ser müs­sen sich dar­auf ver­las­sen kön­nen, dass sie im­mer das Bes­te ge­ge­ben hat. •

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.