Le­bens­freu­de be­ginnt im Kopf

Meins - - Leben -

Ob wir uns von den Müh­len des All­tags

er­drü­cken las­sen oder neu­gie­rig und of­fen in je­den neu­en Tag star­ten, auch wenn mal wie­der nicht al­les rund­läuft, liegt ja an uns. Le­bens­freu­de kön­nen wir trai­nie­ren. Das Wich­tigs­te: Ja

zu uns sa­gen – mit all un­se­ren Ma­cken. Er­in­ne­run­gen an schö­ne Mo­men­te nut­zen wir, um uns je­der­zeit gu­te Lau­ne zu schaf­fen. Bal­last ab­wer fen schafft Raum für Neu­es – auch im Kopf. Re­gel­mä­ßig

ei­ne klei­ne Aus­zeit neh­men und bei ei­nem Spa­zier­gang, ei­nem gu­ten Buch oder Mu­sik ent­span­nen. Gera­de Mu­sik bringt Glücks­hor­mo­ne zum Flie­ßen. Acht­sam mit uns um­zu­ge­hen und uns auf den Au­gen­blick zu kon­zen­trie­ren stoppt das Sor­gen­ka­rus­sell im Kopf und schärft un­se­ren Blick für den Zau­ber der klei­nen Din­ge. Und last but not least: im­mer in Be­we­gung blei­ben. Das stei­gert das Wohl­be­fin­den und weckt un­se­re Le­bens­geis­ter.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.