Mein Ver­gnü­gen

Meins - - Inhalt - ANdREA bERG

An­fang die­ses Jah­res hat sie ih­ren 50. Ge­burts­tag ge­fei­ert, ist un­ge­krön­te Schla­ger-Queen, lebt in ei­ner glück­li­chen Groß­fa­mi­lie. Und ihr Le­bens­ge­fühl? „Mir geht es gut. Ich ge­nie­ße den Au­gen­blick. Nie­mand kann sa­gen, wie lan­ge der bleibt, aber ich ver­su­che heute, glück­lich zu sein. Denn das Glück kommt aus uns selbst her­aus und nicht durch die Men­schen um uns her­um.“

Auch wenn sie es auf der Büh­ne gern mal rich­tig kra­chen lässt, ist sie privat bo­den­stän­dig un­ter­wegs, tauscht High Heels ge­gen grü­ne Gum­mi­stie­fel. Rund­um wohl fühlt sie sich in ih­rer Wahl­hei­mat As­pach bei Stutt­gart, wo sie mit ih­ren El­tern, Ehe­mann Ul­rich und Toch­ter Le­na im fa­mi­li­en­ei­ge­nen Ho­tel wohnt. „Das ist ge­nau mei­ne Welt. Ich ha­be hier mein Pa­ra­dies ge­fun­den. Hier kann ich so sein, wie ich bin, ob beim Ser­vie­ren oder bei der Ar­beit mit den Tie­ren.“

Be­gon­nen hat die ge­lern­te Kran­ken­schwes­ter 1992 als Wo­che­n­end-Par­ty­sän­ge­rin. Da ar­bei­te­te sie als Arzt­hel­fe­rin. Bis sie Kon­takt zu ei­nem nam­haf­ten Pro­du­zen­ten auf­nahm. Sie er­in­nert sich noch: „Als ich mich das ers­te Mal im Ra­dio ge­hört ha­be, konn­te ich es gar nicht glau­ben, ich ha­be mich ernst­haft zwi­cken müs­sen. So über­wäl­tigt war ich.“Das war der An­fang ei­ner ko­me­ten­haf­ten Kar­rie­re.

„Ganz oder gar nicht“ist ihr Prin­zip. Das gilt für al­les, was sie tut. Auch für ihr so­zia­les En­ga­ge­ment. Ih­re Er­fah­run­gen als Arzt­hel­fe­rin in der On­ko­lo­gie mo­ti­vie­ren sie, sich mit der Ho­s­piz­Be­we­gung zu be­fas­sen, seit zwölf Jah­ren ist sie Schirm­her­rin des Kin­derHo­s­pi­zes in ih­rer Hei­mat­stadt Kre­feld. „Der Kon­takt mit den Men­schen in die­ser Ein­rich­tung macht mich glück­lich. Er er­det mich und gibt mir selbst un­end­lich viel. Klar, dass das häu­fig auch

sehr rüh­rend und emo­tio­nal ist.“• Ih­re Tour „See­len­be­ben li­ve“star­tet zwar erst am 16. Ju­li. Aber das gleich­na­mi­ge Al­bum inkl. DVD er­scheint zum Glück schon am 8. April für 20,99 € bei Berg­re­cor­ds/So­ny Mu­sic.

LANd­pAR­tiE Andrea Berg, 50, liebt die Na­tur und ih­re Tie­re

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.