Hier tan­ke ich auf!

Land­luft statt gro­ßer Büh­ne: In der Pro­vinz fin­den un­se­re Stars aus Film und Po­li­tik ihr stil­les Glück

Meins - - Generation Wow! - VON MA­RIE­KE M. GARBADE

An­die MacDo­well, 57 Klei­ne Fluch­ten

Bis­vo r­ei­nem­Jahr­ hat­te­ die­ Schau­spie­le­ri­nei­ne­ Ranc h­in­ Mont ana. ­sie ist auf­ei­ner farm auf­ge­wach­sen, na­tur war schon im­mer ih­re Kraft­quel­le. Jetzt lebt sie in ­L.A.­–­um ­ih­ren­Kin­dern ­Sa­rah,­ 20,­ Rai­ney,­ 25,­ und­ Jus­tin, ­30, ­na­he ­zu ­sein.Sie­­ ge­steht:­„ I ch­flüch­te­aber­im­mer­in­denPark,­ ent­zie­he­mich­dem­Rum­mel.­ Au­ch­in ­Groß­städ­ten, ­selbst­in­New­York,­ fin­det man ­ir­gend­wo ­das­ Dorf.“

Li­sa ­Kreu­zer, ­70 Glücks­su­che im Obst­gar­ten

Die Münch­ne­rin zieht’s oft nach Ober­bay­ern, auf dem Bau­ern­hof ih­rer Freun­din at­met sie durch. Idyl­le be­zau­bert sie: „Ich bin ver­liebt in den Gar­ten mit den vie­len Obst­bäu­men.“

Na­ta­lia Wör­ner, 48 Ein Stück vom Pa­ra­dies

Sie­hat­ei­nen­Bau­ern­hof­in­Bran­den­burg,­baut­Ge­mü­se­und­Äp­fel­an.­„ Ein ein­fa­ches Le­ben auf dem Land ist mit nichts zu ver­glei­chen“, schwärmt­ die ­Schau­spie­le­rin. ­ Der­Hof­ist­ein­si­che­rer­Rück­zugs­ort,­auch­für­Sohn­Ja­cob, ­9. ­ Wenn der Blick in den Gar­ten und­über ­die­Fel­der ­schweift, ­ „wird­der­Kopf­leicht­und­frei“. ­

Ur­su­la von der Ley­en, 57 Ma­ne­ge frei!

auch mit Gum­mi­stie­feln und Heuga­bel in der Hand hat sie das ­Le­ben­fest­im­ Griff. ­„ Füt­tern­hat­et­was­­ Be­sinn­li­ches“,­fin­det ­die­ Mi­nis­te­rin.­Sie­liebt­ih­re­ Zie­gen, ­ ­Po­nys ­und ­Hüh­ner­auf­dem­vä­ter li­chen­ Hof ­in ­Nie­der­sach­sen.­„ Mir­geht es bes­ser, wenn ich Tie­re um mich­ha­be. “­Auch­wenn ­sie­ an­ den gro­ßen Tie­ren im Po­lit­zir­kus si­cher nicht­im­mer­ih­re ­Freu­de ­hat. ­­

Co­rin­na Har­fouch, 61 Bud­del­wurf

War mal ihr Spitz­na­me. In ih­rem Gar­ten in der Schorf­hei­de will sie ent­schleu­ni­gen, Zeit ha­ben, be­ob­ach­ten, „wie der Schnee fällt. Ich kann nicht be­schrei­ben, wie schön das ist“.

Liz Hur­ley, 50 Land­luft macht se­xy!

Hüh­ner, ­Scha­fe ­und ­Schwei­ne ­le­ben ­au f­ih­rem ­Bio-Hof ­im ­eng­li­schen­ He­re­fordshire. ­Liz packt­selbst­an, ­tauscht­den­ro­ten­Tep­pich­ge­gen­Stall­ge­ruch,­Mist­ga­bel­und­Ro­man­tik­vorm­Ka­min.­Sagt: ­„ Ich fin­de es ir­gend­wie se­xier, auf dem Land zu woh­nen.“­Sie­ha­be­dort­ei­ne­an­de­re­Aus­strah­lung,­fühle­sich­frei­er,­woh­ler,­se­xier­eben.­Man­sieht’s!

Bar­bra­St­reisand, ­73 Ro­sen-Res­li

Wie ­sieht ­ein ­per­fek­ter ­Tag­ für­die­Schau­spie­le­rin­ aus?­„ Ichlau­fe ­in ­be­que­men­Kla­mot­ten her­um, ­baue ­Bi­oGe­mü­se­an, ­ züch­te­ Blu­men­und ­füt­te­re ­dieHüh­ner. “­Hört­sich­herr­lich­an! ­ In der Hü­gel­land­schaft von Ma­li­bu hat sie sich ei­nen Mär­chen­gar­ten ge­schaf­fen. Ei­ne la­ven­del­far­be­ne Ro­se wur­de­einst­nach­ihr­be­nannt. ­ Ob­man­sie­auch­in­ih­re­mGar­ten­fin­det,­ver­rät­sie­un­s­nicht.­Nur­so­viel: ­Sie­ist­in­al­leBlu­men­die­ser­Welt­ver­liebt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.