HEIL­BRONN

Wer ras­tet, der ros­tet …

Meins - - Café Meins -

… ist das Mot­to in Heil­bronn. Vie­le ha­ben Kin­der im Aus­land und schwär­men von Be­su­chen dort. Kreuz­fahr­ten ste­hen hoch im Kurs, und Do­ris, 65, hat ei­nen Rei­se­stamm­tisch ge­grün­det: „Ich bin Sin­gle, woll­te aber nicht al­lein rei­sen. Nun ken­ne ich vie­le, de­nen es ge­nau­so geht!“Zu Hau­se en­ga­gie­ren sich die Da­men eh­ren­amt­lich: Ger­da, 69, küm­mert sich um ei­nen Flücht­ling aus Gam­bia, Ire­ne, 72, be­auf­sich­tigt Uni-Prü­fun­gen, und Gu­drun, 65, hat mit 62 noch ei­ne Aus­bil­dung ge­macht, um Kin­dern Sprach­un­ter­richt zu ge­ben!

Bis zUm nächs­ten mal! Schon im letz­ten Jahr sind hier in Heil­bronn FREUND­SCHAf­tEN ENT­STAN­DEN – UND JETZT WIE­DER EI­NI­GE DA­ZU­GE­KOM­MEN

so BUnt Wie das le­Ben „ich tra­ge eu­re Far­be“, freu­te sich andrea, 55 – und war mit dem knal­li­gen Pul­li an ih­rem Tisch in bes­ter Ge­sell­schaft

ge­mein­sam la­chen Kar­la, 64 (l.), küm­mert sich um ih­re schwer kran­ke Toch­ter und de­ren drei Kin­der. Hier kann sie den all­tag mal ver­ges­sen

stark Und Un­aB­hän­gig ant­je, 72, er­zählt Re­dak­teu­rin Li­sa, 33, von ih­rer Zeit als al­lein­er­zie­hen­de

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.