Die Lie­be geht doch im­mer ih­ren ei­ge­nen Weg

Meins - - Mein Vergnugen -

Er lässt kein Frau­en­herz un­be­rührt. Ge­ra­de ist Ni­cho­las Sparks’ 20. Ro­man er­schie­nen: „Wenn du mich siehst“(Heyne, 19,99 €). Grund ge­nug, ihn persönlich zu spre­chen. Herr Sparks, geht es in Ih­rem neu­es­ten Werk auch wie­der um die Lie­be? Das Be­son­de­re dies­mal ist, dass es ei­ne Lo­ve-Sto­ry ist, die sich lang­sam zu ei­nem span­nen­den Mys­te­ry-Thril­ler ent­wi­ckelt. Das gab’s bei mir noch nie.

Ih­re Prot­ago­nis­ten er­ken­nen ih­re Zu­nei­gung für­ein­an­der erst spät. Brauchtt Lie­be Zeit? Nicht im­mer! Bei ei­ni­gen Paa­ren ist das so, bei an­de­ren stimmt die Che­mie so­fort. Lie­be geht im­mer ih­ren ei­ge­nen Weg. Das ist doch das Schö­ne dar­an.

Ver­än­dert sich Lie­be mit dem Al­ter? Ja, das wür­de ich schon sa­gen. Auch die Lie­be ent­wi­ckelt und ver­än­dert sich. Sie wird mit der Zeit tie­fer und be­deu­tungs­vol­ler. Ja, sie wächst mit dem Al­ter.

mit ViEL HERz Sym­pa­thisch, char­mant und un­glaub­lich ro­man­tisch: Ni­cho­las Sparks

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.