So klappt der Wie­der­ein­stieg

Meins - - Fragen Sie Einfach Meins -

Je län­ger die Er­werbs­tä­tig­keit un­ter­bro­chen war, des­to schwe­rer fällt der Wie­der­ein­stieg. Be­ruf­li­che An­for­de­run­gen ver­än­dern sich heu­te ra­sant. Des­halb heißt es zu­nächst ein­mal Kom­pe­ten­zen prü­fen und ge­ge­be­nen­falls wei­ter­ent­wi­ckeln. Al­so: Wel­che Aus­bil­dung ha­ben wir, müs­sen wir Wis­sen auf­fri­schen, Zu­satz­qua­li­fi­ka­tio­nen er­wer­ben oder ei­ne Wei­ter­bil­dung ma­chen? Dann heißt es Netz­wer­ke ak­ti­vie­ren. Das müs­sen kei­ne Job­kon­tak­te sein – auch Freun­din­nen, Be­kann­te oder Ver­eins­kol­le­gin­nen zäh­len da­zu. An­for­de­run­gen des Ar­beits­mark­tes er­kun­den: Wie sieht heu­te bei­spiels­wei­se ei­ne zeit­ge­mä­ße Be­wer­bung aus? Fle­xi­bel sein bei der St­un­den­zahl und ei­ne Be­wer­bung nicht da­von ab­hän­gig ma­chen. Bun­des­weit Un­ter­stüt­zung gibt’s von www.per­spek­ti­ve-wie­der­ein­stieg.de

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.