Mein Zu­hau­se ist ei­ne Rei­se durch mein Le­ben …

In der Woh­nung von „Chef-Ste­war­dess“Hei­de Kel­ler, 74, steht Sou­ve­nir an Sou­ve­nir. Ge­fühl­vol­le Er­in­ne­run­gen an 35 Jah­re „Traum­schiff“

Meins - - Mein Zuhause -

Drei­ein­halb Jahr­zehn­te auf dem Traum­schiff um die Welt zu rei­sen er­ge­ben bei zwei Fol­gen pro Jahr, über­schla­gen ge­rech­net, über 70 Land­aus­flü­ge. Und von fast je­der Ex­kur­si­on hat sich die Schau­spie­le­rin ein An­den­ken mit­ge­bracht. Er­in­ne­run­gen an vie­le be­son­de­re Mo­men­te, zum Grei­fen nah. Da­bei ist das Ein­rich­tungs-Kon­zept der im­mer so tüch­ti­gen „Chef-Ste­war­dess“über­ra­schend sim­pel: „In mei­ner Woh­nung“, lacht sie, „passt nichts zu­sam­men, fin­de ich. Und das ist es, was mir so ge­fällt!“Ne­ben den un­zäh­li­gen Sou­ve­nirs ha­ben auch die Mö­bel­stü­cke ih­re Ge­schich­te. So wur­den die Wohn­zim­mer­so­fas, bei­de über 40 Jah­re alt, schon drei­mal neu be­zo­gen. Los­las­sen, das merkt man schnell, ist nicht so das Ding des be­lieb­ten TVS­tars. Hei­de Kel­ler wirkt so auf­ge­räumt wie ih­re Woh­nung. Seit Jahr­zehn­ten lebt sie in der Nä­he von Bonn, nur we­ni­ge Ki­lo­me­ter von ih­rer Ge­burts­stadt Düsseldorf ent­fernt. „Ich bin Rhein­län­de­rin. Hier sind mei­ne Wur­zeln, hier füh­le ich mich wohl“, sagt sie mit ei­nem Lä­cheln, das ir­gend­wie in sich zu ru­hen scheint. Die­se Ru­he braucht die Schau­spie­le­rin auch. Fast vier Mo­na­te pro Jahr ist Hei­de Kel­ler auf den Welt­mee­ren un­ter­wegs. Wenn sie zwi­schen den „Traum­schiff“-

Glas hübsch an­ge­rich­tet Ob Was­ser oder Rot­wein, in ei­ner schö­nen Glas­ka­raf­fe kre­denzt schmeckt al­les. Mit Sil­ber kom­bi­niert ist die Me­na­ge­rie ein ech­tes Schmuck­stück

PC? Hab’ ich nicht! Ein his­to­ri­sches Stück: Hei­de Kel­lers al­te Schreib­ma­sche. „Ich be­sit­ze kein Fax und kei­nen Com­pu­ter. Tech­nik liegt mir nicht!“

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.