Das hilft bei Bett­lä­ge­rig­keit!

Meins - - Meins Fragen Sie Einfach -

Ein­fa­che Atem­übun­gen den Ober­kör­per auf­rech­ter stel­len, weil dann die At­mung leich­ter ist. Tief ein- und aus­at­men. Fin­ger und Hän­de Je­der möch­te selbst­stän­dig es­sen und trin­ken. Da hilft es, ei­ne Faust zu ma­chen, wie­der zu öff­nen und die Fin­ger zu stre­cken. Bei Frau­en funk­tio­niert das auch spie­le­risch, weil sie frü­her oft Hand­ar­bei­ten ge­macht ha­ben. Für die Fein­mo­to­rik kön­nen wir sie ei­nen Fa­den durch ein Na­del­öhr schie­ben las­sen. Ober­kör­per Un­ter­arm beu­gen und stre­cken, Schul­ter­ge­len­ke dre­hen. Fü­ße Ze­hen be­we­gen, Fü­ße an­zie­hen, Bei­ne an­stel­len für Knie und Hüf­te. Be­cken an­he­ben: er­leich­tert z. B. das An­le­gen von Win­deln bei In­kon­ti­nenz. sit­zen, ste­hen, ge­hen Wir brin­gen un­se­re Lie­ben da­zu, sich auf die Bett­kan­te zu set­zen. dann wird die Lun­ge an­ders be­lüf­tet, weil es beim Lie­gen zu Schlei­m­ab­la­ge­run­gen kom­men kann. Dann ge­hen wir lang­sam über zum Stand und, so­fern das noch funk­tio­niert, zum Gang.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.