Ha­ben wir doch ge­ahnt: je äl­ter die Nach­barn, des­to coo­ler …

Meins - - Mein | Leben -

Rent­ner ha­ben we­ni­ger zu tun – und mehr Zeit zu mä­keln. So oder so ähn­lich lau­ten schnell mal Vor­ur­tei­le der Ge­ne­ra­ti­on 50+ ge­gen­über. Da­bei ist das Ge­gen­teil der Fall! Ei­ne Stu­die des On­li­ne-Por­tals im­mo­welt.de er­gab: Je äl­ter Nach­barn sind, um­so hö­her liegt de­ren To­le­ranz-Schwel­le! So ga­ben 63 Pro­zent der über 60-Jäh­ri­gen an, sich nie ge­stört zu füh­len. So läs­sig zeig­ten sich bei den un­ter 30-Jäh­ri­gen nur 39 Pro­zent. In­ter­es­sant ist auch: Kommt es zu nach­bar­schaft­li­chen Un­stim­mig­kei­ten, sind eben­falls die rei­fe­ren Jahr­gän­ge die coo­le­ren. Rund die Hälf­te ver­sucht, Kon­flik­te erst ein­mal im Ge­spräch zu lö­sen. Bei den 30-Jäh­ri­gen pro­bie­ren das nur er­schre­cken­de 19 Pro­zent. Das En­d­er­geb­nis der Stu­die er­freut: Die Mehr­heit der Nach­barn mag sich!

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.