Er macht jetzt, was er will

Ju­dith (61) und Jür­gen (66) sind seit 28 Jah­ren ver­hei­ra­tet. Jetzt ist Jür­gen in Ren­te. Wir woll­ten wis­sen, wie’s läuft

Meins - - Fragen Sie Einfach | Meins -

Sie sagt …

mEinS: ganz ehr­lich: Hast du dich auf Jür­gens ren­te ge­freut? Ju­dith blank: Ja, schon. Auch wenn ich Angst hat­te, dass er sich zu sehr in den Haus­halt ein­mischt. Da ge­be ich gern den Ton an. Aber ich ar­bei­te selbst noch und bin froh, wenn er mir mal was ab­nimmt. Was hat sich denn ver­än­dert, seit Jür­gen in ren­te ist? Er sagt jetzt öf­ter Nein – frü­her ließ er sich leich­ter len­ken. Jetzt muss ich im­mer et­was drän­geln, wenn ich was will. Vor al­lem bei Re­no­vie­rungs­ar­bei­ten. Gibt’s da auch mal Zoff? Den gibt’s eher beim ge­mein­sa­men Ein­kau­fen (lacht). Ich pa­cke ein, wor­auf ich Lust ha­be. Jür­gen geht vor­her akri­bisch die Pro­spek­te durch und ver­gleicht Prei­se. Er hat mir so­gar mal was aus dem Korb ge­nom­men – das gab Är­ger! Wo­für habt ihr jetzt mehr Zeit? Wir be­su­chen gern un­se­re Töch­ter (27 u. 40) in Kiel und Har­ris­lee, ge­hen spa­zie­ren oder fah­ren Fahr­rad. Wir ha­ben so­gar Wal­king aus­pro­biert, aber das war ein­fach nicht un­ser Ding. machst du auch et­was nur für dich? Ich ge­he in die Sau­na und ins Fit­ness­Stu­dio. Wir las­sen uns un­se­re Frei­räu­me mit un­se­ren Hob­bys. Ich glau­be, das ist wich­tig. Was ge­nießt du be­son­ders? Wir lie­gen jetzt auch mal bis halb 9 im Bett und früh­stü­cken ge­müt­lich zu­sam­men. Im Som­mer am liebs­ten im Gar­ten. Das ist pu­re Le­bens­freu­de für uns. Und wenn’s reg­net: Dann fährt mich Jür­gen so­gar zur Ar­beit und holt mich abends wie­der ab. Gu­ter Ser­vice (lacht)!

KÜcHEnPrOFiS Die bei­den ste­hen gern zu­sam­men in der Kü­che und brut­zeln

SPOrtS­mann Jür­gen liebt sein Ten­nis, sei­ne Frau aber noch mehr!

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.