So funk­tio­niert die Kühl­hau­be

Meins - - Meine Gesundheit -

1 Kühl­flüs­sig­keit Ein Zu­gang, der mit ei­ner äu­ße­ren com­pu­ter­ge­steu­er­ten Küh­lein­heit ver­bun­den ist, lei­tet das Kühl­mit­tel in die Si­li­kon­kap­pe. Die Flüs­sig­keit ver­teilt sich dann in den la­by­rinthar­ti­gen Ka­nä­len der Kap­pe und ga­ran­tiert so ei­ne gleich­mä­ßi­ge Küh­lung des ge­sam­ten Kop­fes.

2 & 3 Sen­so­ren In kur­zen In­ter­val­len mes­sen Sen­so­ren an ver­schie­de­nen Stel­len die Tem­pe­ra­tur der Kopf­haut und lei­ten die Da­ten an die äu­ße­re Kon­troll­ein­heit wei­ter. Die­se re­agiert auf je­de Ve­rän­de­rung und re­gelt dann au­to­ma­tisch, dass die Tem­pe­ra­tur lang­sam an­ge­passt wird. So wer­den Schwan­kun­gen ver­mie­den, und ei­ne kon­stan­te Küh­lung auf 3 bis 5 Grad wird si­cher­ge­stellt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.