Durch­star­ten an der VHS

Meins - - Neues Lernen 50+ -

Wahr­schein­lich gibt es kei­ne an­de­re In­sti­tu­ti­on in Deutsch­land, die so ein brei­tes Lern­an­ge­bot hat wie die Volks­hoch­schu­le. Bun­des­weit gibt es fast 600.000 ver­schie­de­ne Kurs­an­ge­bo­te. Von Wei­ter­bil­dung über Sport bis Fo­to­gra­fie, Ge­sund­heit und Ko­chen. Hier wer­den al­le In­ter­es­sen be­dient. Kein Wun­der al­so, dass ak­tu­ell rund 6,4 Mio. Men­schen bei uns ei­nen VHS-Kurs be­su­chen. Weit mehr als die Hälf­te (75 %) da­von sind Frau­en. 1,06 Mio. Frau­en da­von be­we­gen sich im Al­ter 50+. Susanne Deß ver­rät das Er­folgs­kon­zept der Volks­hoch­schu­le.

MEINS: Was ist das Be­son­de­re an den An­ge­bo­ten der VHS? Susanne Deß:

Die gro­ße Aus­wahl un­ter ei­nem Dach. Die VHS ist ei­ne Art „Haus des Wis­sens“. Dort fin­det je­der sei­nen Raum. Man kann ler­nen und gleich­zei­tig neue Men­schen ken­nen­ler­nen – es sind so­gar schon Freund­schaf­ten durch VHS-Kur­se ent­stan­den! Und: Man be­kommt das al­les zu ei­nem er­schwing­li­chen Preis.

MEINS: Für wen ist die VHS die ge­eig­ne­te An­lauf­stel­le?

Susanne Deß: Für al­le, die neu­gie­rig sind und sich wei­ter­ent­wi­ckeln wol­len. Das geht nicht nur mit un­se­rem gro­ßen Wei­ter­bil­dungs­an­ge­bot, son­dern auch mit vie­len an­de­ren Kur­sen. Z. B. zum Thema Ent­span­nung, Spra­chen und Krea­ti­ves. Das Tol­le ist: Man muss sich nicht auf ei­nen Kurs be­schrän­ken, son­dern kann pro Se­mes­ter gleich meh­re­re be­le­gen, wenn man will.

MEINS: Wel­che An­ge­bo­te hat die VHS, um Neu­es zu ler­nen? Susanne Deß:

Die Band­brei­te ist rie­sig! Wir se­hen, dass Frau­en 50+ gern noch mal neu star­ten, neue Din­ge aus­pro­bie­ren. Dem­ent­spre­chend fa­cet­ten­reich ist auch un­ser An­ge­bot. Es kön­nen u. a. auch Schul­ab­schlüs­se nach­ge­holt wer­den oder Wie­der­ein­stiegs­kur­se und Kur­se zur be­ru­fi­chen Neu­ori­en­tie­rung be­legt wer­den. Die VHS ar­bei­tet da u. a. eng mit der Agen­tur für Ar­beit zu­sam­men.

MEINS: Wie sieht das lern­kon­zept an der VHS aus?

Susanne Deß: Oh­ne Druck sol­len neue Kennt­nis­se oder Fer­tig­kei­ten er­wor­ben wer­den. Al­les in ei­ner lo­cke­ren und kom­mu­ni­ka­ti­ven At­mo­sphä­re. Es soll Spaß ma­chen, denn die meis­ten Kur­se ma­chen wir ja schließ­lich in der Frei­zeit. Wir wol­len, dass un­se­re Schü­ler ei­ne gu­te Zeit bei uns ha­ben, Kon­tak­te knüp­fen und po­si­tiv ge­stimmt nach Hau­se ge­hen.

MEINS: Wie groß sind die Kur­se und was kos­ten sie?

Susanne Deß: Meist sind zwi­schen 10 und 16 Teil­neh­mer in ei­nem Kurs. Die Kos­ten va­ri­ie­ren na­tür­lich nach Kurs­art. Aber im Schnitt be­we­gen sie sich zwi­schen 60 bis 100 Eu­ro pro Se­mes­ter für 10 bis 15 St­un­den.

MEINS: Gibt es bei Sport­kur­sen Zu­schüs­se von der Kran­ken­kas­se?

Susanne Deß: Ja, ge­ra­de bei Sport­kur­sen gibt es hin und wie­der Zu­schüs­se. Ei­ni­ge Kur­se sind bei der Kran­ken­kas­se ge­mel­det. Aber eben nicht al­le. Des­we­gen am bes­ten vor­her bei der ei­ge­nen Kran­ken­kas­se in­for­mie­ren. Klei­ner Tipp: Falls ein Kurs bis­lang nicht an­er­kannt war, ein­fach mal nach­ha­ken! Manch­mal hilft’s.

MEINS: Wann star­tet das nächs­te VHS-pro­gramm und wo kann ich mich in­for­mie­ren?

Susanne Deß: Im Herbst nach den Som­mer­fe­ri­en. In­fos gibt’s an der VHS vor Ort bzw. on­line un­ter www.vhsS­tadt­na­me.de. Ein­fach den Kurs­plan down­loa­den. Zu­sätz­lich gibt‘s ei­ne kos­ten­lo­se VHSApp, die auch vie­le In­fos be­inhal­tet. •

SuSANNE DESS ist stell­ver­tre­ten­de Vor­sit­zen­de des Deut­schen Volks­hoch­schu­lVer­ban­des (DVV)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.