Kön­nen wir Ver­lus­te aus­glei­chen?

Meins - - Mein Leben -

Lü­cken auf­fül­len Feh­len­de Ren­ten­bei­trä­ge kön­nen nicht nach­ge­zahlt wer­den. Es las­sen sich nur Ab­schlä­ge aus­glei­chen. Es gibt Aus­nah­men: z. B. Aus­bil­dungs­zei­ten. Den An­trag da­für kön­nen wir aber nur bis zur Voll­en­dung des 45. Le­bens­jah­res stel­len. Ab­schlä­ge ver­rin­gern Frü­her in Ren­te ist Dop­pel­ver­lust: durch den Ab­schlag, aber auch durch feh­len­de Bei­trags­zei­ten. Ab­schlä­ge kön­nen wir durch Ein­mal­zah­lun­gen (In­fo: 100 Eu­ro mehr Brut­to-Ren­te im Mo­nat kos­ten ak­tu­ell 22 272,53 Eu­ro) oder auch Teil­zah­lun­gen aus­glei­chen, Mo­na­te und Jah­re an Bei­trags­zei­ten nicht. Wie hoch der Be­trag aus­fällt bzw. um wie viel un­se­re Ren­te ge­min­dert wird, er­fah­ren wir bei ei­ner be­son­de­ren Ren­ten­aus­kunft – frü­hes­tens nach Voll­en­dung des 55. Le­bens­jahrs. Zah­len müs­sen wir bin­nen drei Mo­na­ten, sonst wird die Be­rech­nung hin­fäl­lig. Aus­gleichs­zah­lun­gen kön­nen wir in Gren­zen als Al­ters­vor­sor­ge­auf­wand steu­er­lich ab­set­zen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.