Was uns be­wegt Film­rei­fe Lie­be: Tom Hanks und Ri­ta Wil­son

tom Hanks, 60, und ri­ta Wil­son, 60, füh­ren seit 28 Jah­ren ei­ne glück­li­che Ehe. Ihr Re­zept? „Wir brau­chen keins! Wir lie­ben uns!“

Meins - - Inhalt - VON KATH­RIN BEHR

Es gibt Paa­re, de­ren lan­ge Lie­be ist so ro­man­tisch, kit­schig und zu­gleich be­rüh­rend wie ein Film. Wir be­trach­ten die­se Paa­re mit ei­nem ver­klär­ten Lä­cheln, viel­leicht so­gar mit ei­ner klei­nen Trä­ne im Au­ge. Sol­che Lie­bes­ge­schich­ten fin­den wir un­end­lich vie­le in Hol­ly­wood – aber fast nur auf der Lein­wand. Doch hier se­hen wir ein ech­tes Paar, ei­ne rea­le, wun­der­schö­ne Lie­be, ei­ne lan­ge Be­zie­hung, ei­ne funk­tio­nie­ren­de Ehe. Es sind Tom Hanks, 60, und sei­ne Frau Ri­ta Wil­son, 60, die uns so be­zau­bern.

Seit 28 Jah­ren sind die bei­den jetzt ver­hei­ra­tet.

Skan­dal­frei! Ei­ne Ewig­keit in Hol­ly­wood. In den USA wird der­zeit rund je­de zwei­te Ehe ge­schie­den, bei den Pro­mi-Ehen ist die Tren­nungs­quo­te noch hö­her. Um­so mehr be­rüh­ren uns Tom Hanks und Ri­ta Wil­son. Wo sie auf­tau­chen, zei­gen sie of­fen, was sie für­ein­an­der emp­fin­den, so wie ge­ra­de auf der Film­pre­mie­re von „In­fer­no“in Ber­lin. Der Hol­ly­woo­dS­tar küsst ga­lant die Hand sei­ner Frau, die – nur ne­ben­bei be­merkt – ge­nau­so alt ist wie er. Zieht sie an sich. Da­bei strahlt er wie ein ver­lieb­ter Te­enager vorm ers­ten Da­te. Und vol­ler Stolz schwärmt er: „Was soll ich sa­gen? Ich

Ich ha­be mei­ne Traum­frau, ich bin ein glück­li­cher Mann

ha­be die Frau, die mit mir auf der High­school war und mich da­mals kei­nes Bli­ckes ge­wür­digt hat – und dann trotz­dem über Um­we­ge doch mei­ne Frau ge­wor­den ist. Ich bin ein glück­li­cher Mann.“Fremd­ge­hen kä­me für ihn nie in Fra­ge: „Ich bin treu wie Gold.“

Aber auch Ri­ta weiß, dass sie ih­ren Mr. Right ge­hei­ra­tet hat. Was sie an ihm so liebt, ist sein Hu­mor. „Er bringt mich je­den Tag zum La­chen, wirk­lich. Er ist sehr wit­zig.“Das muss er jetzt doch mal er­klä­ren: „Ich ste­he im­mer ei­ne St­un­de vor ihr auf. Wenn sie dann run­ter­kommt, hat­te ich schon mei­nen Kaf­fee. Und dann ha­be ich so viel Ener­gie und möch­te mei­ne Frau ein­fach mal un­ter­hal­ten.“Und wie­der bre­chen sie in La­chen aus und strah­len sich an. Was für ein schö­nes Paar.

Hu­mor ist ganz wich­tig für ei­ne glück­li­che Be­zie­hung.

Das weiß auch Paar-Psy­cho­lo­gin Do­ris Wolf: „Hu­mor ist ein sehr wich­ti­ger Be­stand­teil ei­ner er­folg­rei­chen Part­ner­schaft. Denn Frau­en fin­den Män­ner at­trak­tiv, die sie zum La­chen brin­gen. Män­ner wie­der­um fin­den Frau­en at­trak­tiv, die über ih­re Wit­ze la­chen. Und ge­mein­sa­mer Hu­mor und ge­mein­sa­mes La­chen ver­bin­det und kann Kon­flik­te ent­schär­fen.“

Doch ha­ben die bei­den nicht nur gol­di­ge Zei­ten hin­ter sich. Denn vor fast zwei Jah­ren er­krank­te Ri­ta an Brust­krebs. Ei­ne be­las­ten­de, sehr in­ten­si­ve Zeit für das Paar, die sie aber noch en­ger zu­am­men­ge­schweißt hat: „Ich war für sie da, so gut ich konn­te. Aber das macht mich nicht zum Hel­den. Mei­ne Frau ist die wah­re Hel­din von uns bei­den,“sagt Tom mit ehr­li­cher Be­wun­de­rung. Und wei­ter: „Sie hat es nicht nur mit die­ser Kri­se auf­ge­nom­men, son­dern auch mit all den Din­gen, die der Krebs mit sich bringt.“

In gu­ten wie in schlech­ten Ta­gen zu­sam­men­hal­ten, ge­mein­sam Kri­sen meis­tern, für den an­de­ren da sein, wenn es ihm schlecht geht, das ist der Schwur, den wir bei der Trau­ung leis­ten. Und eben nicht so­fort al­les hin­wer­fen, wenn die Son­ne mal nicht scheint, wenn es schwie­rig wird, wenn ein Sturm an der Be­zie­hung rüt­telt oder die Lei­den­schaft nach­lässt. Zu oft und zu leicht­fer­tig wer­fen Paa­re ih­re Ehe über Bord, su­chen nach dem neu­en Kick. Zu­sam­men­hal­ten ist das Zau­ber­wort. Weil man sich liebt. Und gern bei­ein­an­der ist.

Fragt man Tom Hanks nach sei­nem Glücks­re­zept, sagt er: „Ich hö­re im­mer, das Ge­heim­nis ei­ner gu­ten Ehe sei har­te Ar­beit. Das ist für mich un­fass­bar. Un­se­re Ehe ist doch kein Boot mit ei­nem Leck. Im Ge­gen­teil, wir schip­pern mun­ter da­hin mit al­len Se­geln im Wind. Ich mag sie, und sie hält mich aus. Wo ist da die Ar­beit?“Schön, dass es Paa­re gibt, die das so se­hen, oder? •

Er bringt mich je­den Tag zum La­chen, er ist sehr wit­zig!

ScHau­Spie­ler und Gen­tle­man Ein Hand­kuss für Ri­ta, Ges­ten, die sie in den Vor­der­gund stel­len. Wel­cher Star macht so et­was auf dem ro­ten Tep­pich?

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.