Die fünf We­ge der Be­triebs­ren­te:

Meins - - Meins Fragen Sie Einfach -

Di­rekt­ver­si­che­rung: Das be­deu­tet, dass das Un­ter­neh­men ei­ne Le­bens­ver­si­che­rung für sei­nen Mit­ar­bei­ter mit ei­ner pri­va­ten Ver­si­che­rungs­ge­sell­schaft ab­schließt.

Di­rekt­zu­sa­ge: Der Ar­beit­ge­ber ist selbst der Ver­sor­gungs­trä­ger und ver­spricht uns ei­ne di­rek­te Ren­te. Da­bei zahlt er uns z. B. für je­des Jahr der Be­triebs­zu­ge­hö­rig­keit ei­ne be­stimm­te Sum­me.

pen­si­ons­kas­se: Da­hin­ter ver­birgt sich ei­ne Le­bens­ver­si­che­rung, die aus­schließ­lich be­trieb­li­che Al­ters­vor­sor­ge be­treibt. Der An­bie­ter ver­treibt al­so kei­ne pri­va­ten Ver­si­che­rungs­ver­trä­ge.

pen­si­ons­fonds: Erst 2001 in Deutsch­land ein­ge­führt, er­mög­licht es uns, an po­si­ti­ven Ren­di­teent­wick­lun­gen im frei­en Ka­pi­tal­markt teil­zu­ha­ben. Aber: Es be­deu­tet auch ein ho­hes Ri­si­ko.

Un­ter­stüt­zungs­kas­se: Ein ex­ter­ner Ver­sor­gungs­trä­ger, bei dem sich meh­re­re Be­trie­be als Trä­ger­un­ter­neh­men zu­sam­men­ge­schlos­sen ha­ben. Wir ha­ben hier al­ler­dings kei­nen ein­klag­ba­ren An­spruch und kön­nen die Un­ter­stüt­zungs­kas­se bei Job­wech­sel nicht mit pri­va­ten Bei­trä­gen fort­set­zen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.