Voll­mach­ten sind grund­sätz­lich kos­ten­los!

Meins - - Meins Fragen Sie Einfach -

MEINS: Wann kos­ten sie et­was? Ve­re­na Qu­er­ling: Voll­mach­ten müs­sen nicht kos­ten­pflich­tig vom An­walt oder No­tar er­stellt wer­den. Sie sind grund­sätz­lich kos­ten­los. Ei­ne Be­ra­tung ist aber in je­dem Fall sinn­voll. Beur­kun­det ein No­tar die Voll­macht, z. B. weil sich je­mand um un­ser Häu­schen küm­mern soll, rich­ten sich die Kos­ten nach dem Wert der Im­mo­bi­lie. MEINS: Was zah­len wir für die Ver­wah­rung? Ve­re­na Qu­er­ling: Kos­ten­pflich­tig ver­wah­ren ist nicht vor­ge­schrie­ben. Ein Hin­weis­kärt­chen im Porte­mon­naie reicht. Ich emp­feh­le aber, die Voll­macht bei der Bun­des­no­tar­kam­mer re­gis­trie­ren zu las­sen (www.vor­sor­ge­re­gis­ter.de). An­mel­dun­gen über das In­ter­net kos­ten 13 Eu­ro (bei pos­ta­li­scher An­mel­dung 16 Eu­ro). Wird mehr als ein Be­voll­mäch­tig­ter re­gis­triert, fal­len für je­den wei­te­ren zu­sätz­lich 2,50 Eu­ro an (bei pos­ta­li­scher An­mel­dung drei Eu­ro).

SyNDIKuSaNWäLtIN VE­rE­Na

Qu­Er­LING von der Ver­brau­cher­zen­tra­le NRW

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.