Ein sehr klang­vol­les Er­leb­nis!

Un­se­re Le­ser hat­ten gro­ße Freu­de am Sin­gen und ge­mein­sam viel Spaß. Das konn­te man wäh­rend des Chor-Wo­che­n­en­des deut­lich hö­ren

Meins - - Meine Gesundheit -

Be­reits Hil­de­gard von Bin­gen wuss­te: „In der Mu­sik hat Gott den Men­schen die Er­in­ne­rung an das ver­lo­re­ne Pa­ra­dies hin­ter­las­sen.“Mit die­sem Zi­tat be­grüß­te Sö­ren Schröder die Teil­neh­mer der Ak­ti­on „Deutsch­land singt“. 40 Hob­by-Sän­ge­rin­nen und -Sän­ger wa­ren der Ein­la­dung der Bau­er Me­dia Group und Ge­loRe­voice® ge­folgt und mit je­weils ei­ner Be­gleit­per­son zum ge­mein­sa­men Chor-Wo­che­n­en­de nach Ham­burg ge­reist. In der Han­se­stadt er­war­te­te sie zwei Ta­ge lang ein bun­tes Pro­gramm vol­ler Mu­sik. Start war am Sams­tag auf dem Pan­ora­ma­deck des Em­po­rio To­wers. Hier tra­fen sich al­le zum Vo­cal Coa­ching mit Sö­ren Schröder – fan­tas­ti­sche Aus­sicht in­klu­si­ve.

Ein fröh­li­cher Start

„Lasst los, singt laut und un­be­schwert! Ich freue mich auf die zwei Ta­ge mit euch. Macht euch lo­cker mit ei­nem Lied, bei dem ihr nicht nach­den­ken müsst.“Nach die­sen Wor­ten stimm­te Sö­ren Schröder, Mu­si­ker, Chor­lei­ter und Kom­po­nist aus Ham­burg, den Song „Down­town“an – und 80 mu­sik- be­geis­ter­te Men­schen san­gen mit. Es folg­te „Aber bit­te mit Sah­ne“und spä­tes­tens da war das Eis ge­bro­chen. Die Teil­neh­mer lach­ten, strahl­ten und be­weg­ten sich im Takt. Sö­ren hat­te den Chor so­fort in sei­nen Bann ge­zo­gen. Es war di­rekt ein Grup­pen­ge­fühl zu spü­ren. „So, jetzt sin­gen wir Ja­haaaa in al­len Ton­la­gen“– be­reits die­se ers­ten Stimm­übun­gen klan­gen har­mo­nisch. Mu­si­ka­lisch be­glei­tet wur­de Sö­ren wäh­rend des Work­shops von Sän­ge­rin Da­ni und Schlag­zeu­ger Alex. Das Trio hat be­reits im letz­ten Jahr bei der Pre­mie­re der Ak­ti­on „Deutsch­land singt“al­le An­we­sen­den be­geis­tert.

An Ta­gen wie die­sen

Nach dem Auf­wärm­trai­ning wur­de der Chor – je nach Stimm­la­ge – in drei Grup­pen ein­ge­teilt. Und dann ging es auch schon rich­tig los: „Herz über Kopf“, „Ta­ge wie die­se“, ein Ab­baMed­ley, „Ring of Fi­re“, „Ap­plaus, Ap­plaus“– die­se Songs wur­den nach­ein­an­der ge­übt. Es dau­er­te gar nicht

MU­SIK SCHAFFT ES, 80 MEN­SCHEN, DIE BIS­HER NUR JE­WEILS EI­NEN AUS DER ZU GRUP­PE KANN­TEN, VER­BIN­DEN

lan­ge, bis die Lie­der per­fekt klan­gen – als wür­den die Teil­neh­mer schon im­mer mit­ein­an­der sin­gen. Andrea aus Os­na­brück, die mit Freun­din Kers­tin an­ge­reist war, be­kann­te in der Pau­se strah­lend: „Wir ha­ben bei­de kei­ne Ge­s­angs­er­fah­rung, doch es macht gro­ßen Spaß. Und die Lie­daus­wahl ist toll.“Na­tür­lich wa­ren un­ter den Work­shopBe­su­chern nicht nur An­fän­ger.

Be­geis­ter­te Stim­men

„Ich sin­ge, seit ich 14 bin, und ar­bei­te als Mu­si­caldar­stel­le­rin. Trotz­dem kann auch ich hier noch ei­ne Men­ge da­zu­ler­nen“, freu­te sich Ani­ta aus Meck­len­burg. „Nach­dem ich 13 Jah­re Ge­s­angs­un­ter­richt hat­te und da­nach vier Jah­re pau­siert ha­be, ist das heu­te der Kick, wie­der mit dem Sin­gen an­zu­fan­gen“, er­klär­te Su­san­ne aus Bad Se­ge­berg. Fal­co, ihr Be­glei­ter aus Hal­le, er­gänzt: „Ja, das kann der An­stoß sein, in ei­nen Chor ein­zu­tre­ten, es macht echt Spaß!“Und die­ser Spaß war deut­lich zu spü­ren. Die schwin­gen­den Stimm­bän­der und Hüf­ten brach­ten den Bo­den des Lofts zum Be­ben. Hier wur­de je­der Teil­neh­mer zur „Dan­cing Queen“. Bis zum Abend wur­de ge­probt. An­schlie­ßend ging es ins Ho­tel „Scan­dic Ham­burg Em­po­rio“. Dort ge­noss der frisch­ge­ba­cke­ne Chor das ge­mein­sa­me Abend­es­sen, be­vor sich zu spä­ter St­un­de al­le in ih­re Zim­mer zu­rück­zo­gen. Schließ­lich muss­te je­der mor­gens wie­der fit sein. Denn auch am nächs­ten Tag wur­de wie­der eif­rig ge­probt. Die Hob­by-Sän­ger hat­ten näm­lich ein Ziel: die Song-Auf­nah­me am Nach­mit­tag. Und der Ein­satz hat sich ge­lohnt – die CD klingt be­ein­dru­ckend gut. Zum Ab­schluss des Work­shops gab es ei­ne mu­si­ka­lisch in­spi­rier­te Stadt­rund­fahrt im Dop­pel­de­cker. Am En­de fass­te Sö­ren Schröder zu­sam­men: „Hier ha­ben wir wie­der mal er­lebt, dass Mu­sik ver­bin­det. Ich fin­de das to­tal schön.“

Ei­ne ge­mein­sa­me Ak­ti­on vom Ge­loRe­voice® und MEINS

SÖ­REN SCHRÖDER

Der Coach hat­te die mu­si­ka­li­sche Lei­tung

STADT­RUND­FAHRT

Mit dem ro­ten Dop­pel­de­cker­bus wur­den die High­lights der Stadt er­kun­det

VOL­LER EIN­SATZ

Bei der CD-Auf­nah­me wa­ren al­le kon­zen­triert

AUF­WÄRM­TRAI­NING

Die Songs wur­den nach­ein­an­der ge­übt

DIN­NER

Nach der Pro­be wur­de ge­mein­sam ge­ges­sen

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.