Pha­sen mit we­ni­ger Sex sind ganz nor­mal

Meins - - Intime Kolumne - Al­les Lie­be wünscht Ih­nen Ih­re Dr. Ve­re­na Brei­ten­bach

Seit den Wech­sel­jah­ren ha­be ich kei­ne Lust auf Sex. Was kann ich tun? Ich bin mit mei­nem Part­ner glück­lich seit 20 Jah­ren ver­hei­ra­tet. Bet­ti­na S., 52 Jah­re

Lie­be Bet­ti­na,

vie­len Dank für Ih­re Fra­ge und Ihr Ver­trau­en. Ich freue mich sehr für Sie, dass Sie ei­ne so lan­ge und glück­li­che Part­ner­schaft ha­ben. Das gibt es lei­der nicht so oft. Es ist ein Ge­schenk und auch ein Zei­chen, dass Sie vie­le Din­ge rich­tig ge­macht ha­ben.

Um­so mehr kann ich ver­ste­hen, dass es für Sie schlimm ist, wenn Sie jetzt nicht mehr so viel Lust auf Sex ha­ben. Sta­tis­tisch nimmt ab dem sieb­ten Jahr die Lust auf Sex in ei­ner Be­zie­hung ab. Oft wird dann der Part­ner oder Ehe­mann eher zum gu­ten Freund als zum Mann der Be­gier­de. Lei­der. Um­so schö­ner für Sie, dass bei Ih­nen die se­xu­el­le Lust so lan­ge da war. Das ist schon ein­mal groß­ar­tig.

Dass die Lust dann in den Wech­sel­jah­ren we­ni­ger wird, pas­siert lei­der oft. Üb­ri­gens auch bei Män­nern. Nur wird dar­über nicht so viel ge­re­det. Das kann an den Hor­mon­um­stel­lun­gen lie­gen, beim Mann kön­nen noch Ge­fäß­ver­än­de­run­gen da­zu­kom­men. Bei Frau­en kann der Hor­mon­spie­gel ver­ant­wort­lich sein. Ich ra­te Ih­nen, auf je­den Fall ei­nen Frau­en­arzt auf­zu­su­chen. Ha­ben Sie beim Sex auch Schmer­zen? Das könn­te ein Feuch­tig­keits­ver­lust in der Schei­de sein, den man di­rekt mit Östro­ge­nen be­han­deln kann. Sie hel­fen gut und ha­ben prak­tisch kei­ne Ne­ben­wir­kun­gen, da sie so gut wie nicht ins Blut auf­ge­nom­men wer­den. Dann könn­te der Arzt auch gleich die Hor­mo­ne im Blut be­stim­men. Sind die Östro­ge­ne, die weib­li­chen Hor­mo­ne, her­ab­ge­setzt, könn­te man sie er­set­zen. Die Hor­mon­er­satz­the­ra­pie stand zwar lan­ge Zeit in Ver­ruf, aber neue Un­ter­su­chun­gen ha­ben ge­zeigt, dass die po­si­ti­ven Ef­fek­te über­wie­gen. Be­son­ders wenn man die Hor­mo­ne über die Haut, al­so als Gel oder Pflas­ter, gibt. Auch die Schild­drü­sen­hor­mo­ne könn­ten ver­än­dert sein. Ei­ne Un­ter­funk­ti­on der Schild­drü­se senkt die Lust auf Sex. Aber auch die männ­li­chen Hor­mo­ne, die wir Frau­en in klei­nen Men­gen in uns ha­ben, kön­nen ab­neh­men. Die kann man auch er­set­zen, aber da se­he ich we­sent­lich mehr Ri­si­ken. Des­halb ra­te ich Ih­nen da am ehes­ten zu Sport. Denn Be­we­gung kann den Tes­to­ste­ron­spie­gel er­hö­hen. Durch Sport steigt die Lust auf Sex meis­tens oh­ne­hin. Das ist ein gu­ter Tipp, den ich Ih­nen ge­ben möch­te.

Ich wür­de Ih­nen auch emp­feh­len, mit Ih­rem Mann dar­über zu spre­chen. Es darf in ei­ner Be­zie­hung durch­aus Pha­sen mit we­ni­ger Sex ge­ben. Viel­leicht geht es ihm auch so. Even­tu­ell gibt es ja ei­nen Wech­sel in der Se­xua­li­tät, der mehr zu Zärt­lich­keit und Nä­he als zu pu­rem Sex ten­diert. Sie kön­nen na­tür­lich auch klei­ne Hel­fer wie ero­ti­sche Fil­me, Bü­cher, Des­sous oder Sex-Toys zu Hil­fe neh­men. Oder sich ge­gen­sei­tig ero­ti­sche Ge­schich­ten und Fan­ta­si­en er­zäh­len oder auch nur selbst aus­ma­len. Auch ei­ne ge­mein­sa­me Aus­zeit wie Ur­laub oder ein Wo­che­n­en­de im Ho­tel könn­te hel­fen. Erst wenn Sie al­les aus­ge­schöpft ha­ben, soll­ten Sie ei­nen Se­xu­althe­ra­peu­ten zu­ra­te zie­hen. Aber ich glau­be, dass Sie al­lein gut klar­kom­men. Aus mei­ner Er­fah­rung hilft Re­den fast am bes­ten. Hö­ren Sie Ih­rem Part­ner gut zu, und er soll­te Ih­nen gut zu­hö­ren. Das schafft ei­ne völ­lig neue Art von Nä­he und In­ti­mi­tät und kann die Lust so­gar sti­mu­lie­ren.

Lust­stei­gern­de Mit­tel für die Frau gibt es we­ni­ger – aber et­li­che Nah­rungs­mit­tel wie Spar­gel oder Sel­le­rie, de­nen man das zu­schreibt. Auch Nah­rungs­er­gän­zungs­mit­tel könn­ten hel­fen, wie Mönchs­pfef­fer, den man zur Re­gu­lie­rung des Zy­klus gibt, En­gel­wurz, Chi­li­scho­ten, Gra­nat­ap­fel und wil­der Ha­fer. Das kön­nen Sie na­tür­lich ver­su­chen. Al­les Sinn­li­che wird Ih­nen auf je­den Fall gut­tun. Ich selbst ha­be ei­nen Ma­gne­ten ent­wi­ckelt, mit dem ich ei­nem gro­ßen Teil der Frau­en hel­fen konn­te. Er sorgt für ei­ne bes­se­re Durch­blu­tung im In­tim­be­reich und kann so gut und ef­fek­tiv hel­fen. Lie­be Bet­ti­na, ich bin si­cher, dass Sie die Si­tua­ti­on gut lö­sen. •

Ein gu­ter Tipp: Sport stei­gert die Lust auf Sex Im sieb­ten JahR wiRd deR oft zum gu­ten FR eund PaR tneR statt Ob­jekt deR Be­gieR­de

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.