VER­DIENST OH­NE AB­ZUG

Meins - - Meins -

Ei­ne Steu­er­er­klä­rung ge­ben wir ab, wenn der Ar­beit­ge­ber den Mi­ni-Job nicht pau­schal ver­steu­ert (2 %), son­dern über Lohn­steu­er­kar­te ab­rech­net. Was für uns oft güns­ti­ger ist, be­son­ders bei Steu­er­klas­se I, II, III oder IV. Ge­ne­rell ent­fällt die Steu­er für ei­nen Mi­ni-Job näm­lich, weil die Ein­künf­te mit 450 Eu­ro mo­nat­lich zu ge­ring sind. Das gilt auch, wenn wir ihn ne­ben ei­nem Voll­zeit­job aus­üben. Ex­per­te Dr. Wolf­gang Busch­fort von der Mi­ni­job­Zen­tra­le: „Die zu­sätz­li­chen 450 Eu­ro blei­ben steu­er­frei, sie wer­den nicht mit dem Haupt­ver­dienst zu­sam­men ver­steu­ert.“

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.