Tep­pich, Flie­sen, La­mi­nat, Holz, Le­der, Mö­bel – je­des Ma­te­ri­al mag es an­ders

Fuß­bö­den wie neu!

Meins - - Meins Fragen Sie Einfach -

Glän­zen­der La­mi­nat­bo­den Wir schüt­ten ei­nen or­dent­li­chen Schuss Weich­spü­ler in ei­nen Ei­mer mit lau­war­mem Was­ser. Mit ei­nem ne­bel­feuch­ten Lap­pen rei­ni­gen. Krat­zer im Par­kett ent­fer­nen So geht’s: Krat­zer an­schlei­fen, Staub ab­sau­gen und Holz­kitt (gibt es im Fach­han­del in ver­schie­de­nen Tö­nen) mit Spach­tel auf­tra­gen. Über­schuss ab­zie­hen und trock­nen las­sen. Fett­fle­cken auf dem Par­kett Su­per­schnell: mit ei­nem kratz­frei­en Schwamm und un­ver­dünn­tem Uni­ver­sal­rei­ni­ger in Rich­tung der Holz­struk­tur rei­ben. Ge­wachs­tes Holz Ein ge­wachs­ter Bo­den hat ei­ne mat­te Ober­flä­che. Wenn wir ihn ein­mal im Jahr nach­wach­sen, ver­schwin­den Ab­nut­zungs­er­schei­nun­gen so­fort. Und er wird wie­der et­was dunk­ler. Duf­ten­der Tep­pich­bo­den Un­schön, wenn der Tep­pich nach dem Sau­gen zwar schön sau­ber ist, es im Zim­mer aber un­an­ge­nehm nach der Ab­luft des Staub­sau­gers riecht. Ein­fa­cher Trick: den In­halt ei­nes Tee­beu­tels auf den Bo­den streu­en und ab­sau­gen. Schon duf­tet es nach Va­nil­le, Min­ze oder Früch­ten. Ab­drü­cke im Tep­pich Da­ge­gen hel­fen Eis­wür­fel. Über Nacht ein­wir­ken las­sen, dann tro­cken rub­beln.

Glatt­le­der sanft pfle­gen

Hit­ze ver­mei­den Den Le­der­ses­sel nicht ab­seits der Son­ne plat­zie­ren und nicht zu dicht an die Hei­zung stel­len – sonst ver­bleicht er und wird po­rös.

Rei­ni­gen Bes­ser ab­stau­ben als feucht sau­ber ma­chen – au­ßer er hat Fle­cken. Bei hart­nä­cki­gen Fle­cken wirkt die Pas­te „Whi­te Wi­zard“Wun­der, oh­ne Rän­der zu hin­ter­las­sen. Die be­kom­men wir z. B. auf www.pro­idee.de.

Pols­ter­mö­bel mö­gen Es­sig

Salz ge­gen Fle­cken Salz auf ein feuch­tes Tuch streu­en und in Strich­rich­tung rei­ben. An­schlie­ßend Salz­res­te auf­sau­gen.

Farb­kur Ei­nen hal­ben Li­ter Was­ser mit ei­nem or­dent­li­chen Schuss Es­sig mi­schen, da­mit So­fa oder Ses­sel ab­rei­ben. Da­durch strahlt das Pols­ter wie neu, die Fa­sern wer­den ge­glät­tet und sind wie­der schmutz­ab­wei­send.

Holz mag’s ne­bel­feucht

Was­ser­scheu Wir neh­men ein ne­bel­feuch­tes Tuch, wenn ein Fleck zu ent­fer­nen ist. Hit­ze­fleck Der häss­li­che Rand auf dem Kü­chen­tisch löst sich mit ei­nem hei­ßen Föhn in Luft auf. Ver­zier­te Holz­mö­bel Ide­al sind su­per­wei­che Zahn­bürs­ten oder Ra­sier­pin­sel, um Staub und lo­sen Schmutz zu ent­fer­nen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.