Das wol­len wir wis­sen

Meins - - Gesundheit -

MEINS: Prof. Sprinzl, was ist das Neue am „Sound­bridge“-Hör­im­plan­tat?

Prof. Sprinzl: Es er­öff­net neue We­ge des Hö­rens für Men­schen, bei de­nen ein nor­ma­les Hör­ge­rät aus me­di­zi­ni­schen Grün­den nicht ein­ge­setzt wer­den kann oder zu kei­ner Ver­bes­se­rung des Hör­ver­mö­gens bei­trägt. Dies ist häu­fig der Fall bei ei­nem blei­ben­den Hör­ver­lust nach Mit­tel­ohr-OPs oder wenn Hör­ge­rä­te auf­grund dau­er­haf­ter oder wie­der­keh­ren­der Ge­hör­gangs­ent­zün­dun­gen nicht ge­tra­gen wer­den kön­nen. Die „Sound­bridge“kann so­wohl bei leich­ter bis hoch­gra­di­ger In­nen­ohr­schwer­hö­rig­keit als auch bei Schall­lei­tungs- oder kom­bi­nier­tem Hör­ver­lust an­ge­wen­det wer­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.