End­lich hö­re ich wie­der gut!

Ent­zün­dun­gen im Ohr mach­ten Clau­dia Sturmlech­ner, 43, fast taub. Ei­ne neue Tech­nik soll ihr das Ge­hör wie­der­schen­ken

Meins - - Gesundheit - VON AN­DRÉ BER­GER

Wie ei­nen Schatz ver­wahrt Clau­dia Sturmlech­ner die­sen ei­nen Mo­ment in ih­rem Ge­dächt­nis: „Nach dem Ein­griff wur­de das Ge­rät kurz ak­ti­viert, um zu se­hen, ob die OP er­folg­reich war“, sagt sie. „ Ich war über­wäl­tigt! Es war, als wür­de sich ein Vor­hang öff­nen und ei­ne neue Welt mit wun­der­schö­nen Tö­nen er­klin­gen.“Ein Wahn­sinn­s­er­leb­nis, denn seit 16 Jah­ren ist die 43-Jäh­ri­ge schwer­hö­rig. Bis zur end­gül­ti­gen Ak­ti­vie­rung ih­rer „Vi­brant Sound­bridge“muss­te sie sich noch ei­ni­ge Wo­chen ge­dul­den, bis die Wun­de in ih­rem Ohr ver­heilt ist. Heu­te ist die Ös­ter­rei­che­rin hap­py, denn seit zwei Jah­ren ent­geht der zwei­fa­chen Mut­ter dank ih­res neu­en Mit­tel­ohrim­plan­tats kein Mucks mehr.

Ent­zün­dun­gen im Ohr hat­ten schwe­ren Fol­gen

Schon als klei­nes Mäd­chen lei­det Clau­dia re­gel­mä­ßig un­ter eit­ri­gen Mit­tel­ohr­ent­zün­dun­gen. Je­des Mal muss sie des­we­gen An­ti­bio­ti­ka neh­men. „Mein Ge­hör wur­de im­mer schlech­ter“, sagt sie. Als ihr lin­kes Au­ge plötz­lich zu zu­cken an­fängt, be­fin­det sich Clau­dia be­reits in der Aus­bil­dung. „Mei­ne lin­ke Ge­sichts­hälf­te brann­te wie Feu­er“, sagt sie. Ärz­te ent­de­cken dar­auf­hin ein so­ge­nann­tes Perl­ge­schwulst im Mit­tel­ohr, auch Cho­le­ste­atom ge­nannt. Die gut­ar­ti­ge Wu­che­rung hat­te sich bis zum Tri­ge­mi­nus-Ge­sichts­nerv aus­ge­brei­tet – und muss­te kom­plett ent­fernt wer­den. Die Fol­ge: Nach dem Ein­griff ist die jun­ge Frau links so gut wie taub. Um den­noch im All­tag klar­zu­kom­men, im­pro­vi­siert sie, liest zum Bei­spiel die Lip­pen ih­res Ge­gen­übers ab und sieht fern mit Kopf­hö­rern. Ein Hör­ge­rät kommt nicht in­fra­ge, weil ihr Ge­hör­gang bei der OP er­wei­tert wur­de. Da­durch hät­ten die klei­nen Ge­rä­te nicht ge­nü­gend Schall­druck auf­bau­en kön­nen. Klar, die Schwer­hö­rig­keit zer­mürbt Clau­dia – so­wohl pri­vat als auch be­ruf­lich. Und dann wird auch noch ihr rech­tes Ohr schlech­ter …

Neue Hoff­nung kommt im Mi­nia­tur-For­mat

En­de 2013 lässt sich Clau­dia noch ein­mal un­ter­su­chen – und er­fährt vom HNO-Spe­zia­lis­ten Prof. Dr. Ge­org Sprinzl vom Uni­k­li­ni­kum St. Pöl­ten tol­le Neu­ig­kei­ten! Denn es gibt in­zwi­schen ein hoch ent­wi­ckel­tes im­plan­tier­ba­res Hör­ge­rät, die „Vi­brant Sound­bridge“! Der Clou: Akus­ti­sche Rei­ze wer­den von ei­nem Mi­kro­fon au­ßen an der Kopf­haut ein­ge­fan­gen, vom Im­plan­tat um­ge­wan­delt und schließ­lich zu Clau­di­as noch in­tak­tem In­nen­ohr ge­lei­tet. Das be­deu­tet: Clau­dia kann nach ei­nem et­wa ein­ein­halb­stün­di­gen Ein­griff wie­der hö­ren! „Al­les ist da­durch so viel schö­ner und leich­ter ge­wor­den“, sagt sie heu­te. „Ich tra­ge das Ge­rät so­gar beim Sport.“•

OH­rEN­SCHMAUS Blät­ter­rau­schen, Vo­gel­zwit­schern – ei­ne Welt oh­ne Tö­ne kann sich Clau­dia heu­te nicht mehr vor­stel­len

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.