Präch­ti­ger Fisch­topf, Saf­ran­so­ße & Knob­lauch­brot

Meins - - Küche -

Zu­ta­ten für 4 Per­so­nen

Knob­lauch­brot: 1 Cia­bat­ta 3–4 Knob­lauch­ze­hen ei­ni­ge Zwei­ge fri­scher Zi­tro­nen­thy­mi­an 1 EL na­ti­ves Oli­ven­öl ex­tra

Fisch­topf: 1 Fen­chel­knol­le 4 Sar­del­len­fi­lets 4 Früh­lings­zwie­beln ½–1 fri­sche ro­te Chi­li­scho­te Oli­ven­öl

2 Knob­lauch­ze­hen 125 ml Weiß­wein 700 g pas­sier­te To­ma­ten 1 klei­nes Bund Ba­si­li­kum 400 g ge­misch­tes Fisch­fi­let (sorg­fäl­tig ent­grä­tet; et­wa See­teu­fel, Rot­bar­be, Pe­ters­fisch, Wolfs­barsch und Witt­ling) 400 g Mies­ und Ve­nus­mu­scheln (ab­ge­bürs­tet und ent­bar­tet) 4 ro­he

un­ge­schäl­te Rie­sen­gar­ne­len So­ße: 1 Knob­lauch­ze­he 1 Pri­se Saf­ran 3 geh. EL Ma­ger­milch­jo­ghurt Saft von ½ Zi­tro­ne

Zu­ta­ten be­reit­stel­len • Was­ser auf­ko­chen • Back­ofen auf 220 °C vor­hei­zen • Kü­chen­ma­schi­ne (Flü­gel­mes­ser)• Schmor­topf mit De­ckel, mitt­le­re Hit­ze

Los geht’s

1 Cia­bat­ta kreuz­wei­se tief ein­schnei­den. Den un­ge­schäl­ten Knob­lauch über das Brot pres­sen, den Thy­mi­an da­zu­ge­ben, sal­zen und pfef­fern und mit dem na­ti­ven Oli­ven­öl be­träu­feln. Al­les zu­sam­men sorg­fäl­tig in die Ein­schnit­te rei­ben, an­schlie­ßend das Brot im Ofen auf­ba­cken, bis es schön knusp­rig ist.

2 Den Fen­chel hal­bie­ren (das zar­te Kraut zur Seite le­gen) und mit den Sar­del­len, den ge­putz­ten Früh­lings­zwie­beln und dem Chi­li in der Kü­chen­ma­schi­ne fein ha­cken. Die Mi­schung in 2 EL Oli­ven­öl in dem Schmor­topf bei star­ker Hit­ze an­schwit­zen; re­gel­mä­ßig um­rüh­ren. Die bei­den Knob­lauch­ze­hen un­ge­schält hin­ein­pres­sen, dann den Wein zu­gie­ßen und ver­ko­chen las­sen. Die pas­sier­ten To­ma­ten und 350 ml ko­chen­des Was­ser un­ter­mi­schen, den größ­ten Teil des Ba­si­li­kums hin­ein­zup­fen und mit Salz und Pfef­fer wür­zen.

3 Die ver­schie­de­nen Fisch­sor­ten in je 4 gleich gro­ße Stü­cke schnei­den, sämt­li­ches Se­a­food in die Sup­pe ge­ben (ge­öff­ne­te Mu­scheln, die sich auf Klop­fen nicht schlie­ßen, weg­wer­fen) und zu­ge­deckt ga­ren. Für die So­ße den Knob­lauch schä­len und mit 1 Pri­se Salz und dem Saf­ran im Mör­ser zer­sto­ßen, dann den Jo­ghurt und 1 Sprit­zer Zi­tro­nen­saft ein­ar­bei­ten. So­bald sich die Mu­scheln ge­öff­net ha­ben (Mu­scheln, die sich nicht öff­nen, weg­wer­fen), ist auch der Fisch gar (nach et­wa

4 Mi­nu­ten). Die Sup­pe ab­schme­cken, mit dem rest­li­chen Ba­si­li­kum und dem Fen­chel­grün auf­hüb­schen und mit der Saf­ran­so­ße und dem Knob­lauch­brot ser­vie­ren.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.